Fussball

Juventus Turin - Transfers in der Sommerpause 2018: CR7, Can, Cancelo - Neuzugänge von Juve

Von SPOX
Hier gibt es die Übersicht über die Transfers, Neuzugänge und Abgänge von Juventus Turin.
© getty

Mit der Verpflichtung von Cristiano Ronaldo von Real Madrid hat Juventus Turin den wohl spektakulärsten Transfer der Sommerpause 2018 getätigt. Doch auch sonst nahm die Alte Dame vielversprechende Spieler unter Vertrag. Hier gibt es die Übersicht über die Transfers, Neuzugänge und Abgänge von Juventus Turin.

Juventus Turin holte in der vergangenen Saison das Double in Italien. Während die Alte Dame in der Liga am Ende mit vier Punkten Vorsprung vor dem SSC Neapel Meister wurde, gewann Juve das Finale der Coppa Italia gegen den AC Milan mit 4:0. In der Champions League scheiterten Buffon und Co. an Real Madrid.

Juventus Turin - Transfers: Fixe Neuzugänge von Juve

SpielerEhemaliger VereinKolportierte Ablöse
Cristiano RonaldoReal Madrid105 Millionen Euro
Joao CanceloFC Valencia40,4 Millionen Euro
Douglas CostaFC Bayern München40 Millionen Euro
Mattia PerinFC Genua12 Millionen Euro
Andrea FavilliAscoli7,5 Millionen Euro
Giangiacomo MagnaniPerugia5 Millionen Euro
Emre CanFC Liverpoolablösefrei
Mattia Del SoleJuventus Turin (Jugend)Profi-Vertrag
Ferdinando Del SoleJuventus Turin (Jugend)Profi-Vertrag
Mattia CaldaraAtalanta BergamoLeih-Ende*
Leonardo SpinazzolaAtalanta BergamoLeih-Ende*
Marko PjacaFC Schalke 04Leih-Ende*

*Keine vollständige Liste. Insgesamt kehren 26 Leihspieler (inklusive Caldara, Spinazzola und Pjaca) zu Juventus Turin zurück.

Cristiano Ronaldo kommt von Real Madrid zu Juve

  • Alter: 33 Jahre
  • Position: Angriff
  • Vertrag bis: 30.06.2022

Mit der Verpflichtung von Cristiano Ronaldo von Real Madrid ist Juventus Turin ein echter Coup gelungen - sowohl aus sportlicher, als auch marketingtechnischer Sicht. In den ersten Tagen soll der italienische Klub 500.000 Ronaldo-Trikots verkauft haben.

Dass der fünffache Weltfußballer auch sportlich helfen wird, ist unbestritten. Schließlich gewann der 33-Jährige mit seinen Vereinen insgesamt 27 Titel und wurde mit Portugal zudem Europameister. Der Blick auf die Zahlen beeindruckt: 758 Spiele als Profifußballer, 571 Tore und 200 Asissts. Da sind die 154 Länderspieleinsätze noch nicht miteingerechnet. In diesen gelangen ihm weitere 85 Treffer und 37 Vorlagen.

Im Sturm wird Ronaldo wohl gesetzt sein. Je nachdem wie Trainer Massimiliano Allegri spielen lässt, könnte dabei Gonzalo Higuain auf der Bank Platz nehmen müssen. Doch auch ein Zwei-Mann-Sturm ist denkbar. Mit Paulo Dybala, Douglas Costa, Mario Mandzukic oder Federico Bernadeschi ist die Offensive von Juve bestens aufgestellt.

Juventus Turins Neuzugang Joao Cancelo

  • Alter: 24 Jahre
  • Position: Abwehr
  • Vertrag bis: 30.06.2023

Joao Cancelo hatte es nicht in den Kader Portugals für die Weltmeisterschaft 2018 in Russland geschafft. Der Rechtsverteidiger kommt bislang auf sieben Länderspieleinsätze, in denen er sogar drei Treffer erzielte und einen weiteren vorbereitete.

2014 lieh der FC Valencia den Portugiesen von Benfica aus, um ihn ein Jahr später für 15 Millionen Euro fest zu verpflichten. Für die Spanier kommt Cancelo auf insgesamt 91 Spiele mit vier Treffern und neun Vorlagen. In der vergangenen Saison war der Rechtsverteidiger an Inter Mailand ausgeliehen, für die er 28-mal auf dem Platz stand.

Bei Juventus hat Cancelo gute Karten auf einen Stammplatz. Dennoch muss er sich zunächst gegen den Italiener Mattia De Sciglio durchsetzen. Bei einer Ablösesumme von 40,4 Millionen Euro sind die Erwartungen an Cancelo jedoch sehr hoch.

Emre Can kommt ablösefrei aus Liverpool

  • Alter: 24 Jahre
  • Position: Mittelfeld
  • Vertrag bis: 30.06.2022

Etwas billiger war dafür Emre Can. Der ehemalige deutsche Nationalspieler kommt ablösefrei vom FC Liverpool. Für die DFB-Elf kommt der Defensivallrounder auf bislang 20 Einsätze und ein Tor. Für eine Nominierung in den WM-Kader hat es in diesem Jahr jedoch - auch aufgrund einer Verletzung - nicht gereicht.

Can wurde in der Jugend des FC Bayern München ausgebildet. 2013 entschied er sich dann für einen Wechsel zu Bayer Leverkusen. Dort gelang dem defensiven Mittelfeldspieler der Durchbruch und nur ein Jahr später wechselte er für 12 Millionen Euro zum FC Liverpool.

Für die Reds bestritt der 24-Jährige 167 Spiele, in denen er 14 Tore erzielte und zwölf weitere vorbereitete. Bei Juventus hat er im Mittelfeld allerdings große Konkurrenz: Miralem Pjanic, Blaise Matuidi, Sami Khedira oder Rodrigo Bentancur könnten ihm im Kampf um einen Stammplatz im Weg stehen.

Juventus Turin - Abgänge: Diese Spieler verlassen Juve

SpielerNeuer VereinAblöse
Tomas RinconFC Turin6 Millionen Euro
Andres TelloBenevento3 Millionen Euro
Nicola LealiPerugia2 Millionen Euro
Emil AuderoSampdoriaLeihe (1 Million Euro Leihgebühr)
Alberto CerriCagliari CalcioLeihe (1 Million Euro Leihgebühr)
Gianluigi BuffonParis Saint-Germainablösefrei
Stephan LichtsteinerFC Arsenalablösefrei
Kwadwo AsamoahInter Mailandablösefrei
Benedikt HöwedesFC Schalke 04Leih-Ende

Keine vollständige Liste. Juventus Turin verleiht zudem noch vier weitere Spieler. Sechs Spieler verlassen den Klub endgültig, davon haben allerdings vier Profis noch keinen neuen Verein gefunden.

Die prominentesten Abgänge verlassen Juventus Turin allesamt ablösefrei. Torwart-Legende Gianluigi Buffon wechselte nach 17 Jahren bei der Juve nach Frankreich zu Paris Saint-Germain. Der Schweizer Stephan Lichtsteiner war immerhin sieben Jahre lang bei der Alten Dame unter Vertrag. Ablösesummen generierten jedoch Leihspieler aus der vergangenen Saison. Ex-HSV-Profi Tomas Rincon spült dabei sechs Millionen Euro in die Kasse.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung