Dybala über seine Situation

Von SPOX
Montag, 14.08.2017 | 14:55 Uhr
Dybala über seine Situation
© getty
Advertisement
World Cup
Kolumbien -
Japan (Highlights)
World Cup
Polen -
Senegal (Highlights)
World Cup
Russland -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Stürmer Paulo Dybala hat sich deutlich zu seinem Verein Juventus Turin bekannt. Der Argentinier fühlt sich nach eigenen Angaben in Turin sehr wohl. Trotz der anhaltenden Gerüchte über einen Wechsel zum FC Barcelona, sieht er sich auch zukünftig im Trikot des italienischen Rekordmeisters.

"Ich denke nur an Juventus", stellt der Argentinier nach der italienischen Supercoppa gegen Lazio (2:3) klar. "Ich habe mit dem Klub gesprochen und meinen Standpunkt klargemacht. Ich bin sehr glücklich bei Juve und ich möchte in diesem Trikot noch besser werden", so der 23-Jährige, der in dieser Saison bei den Bianconeri die "10" auf dem Rücken trägt, weiter.

Nachdem Dybala Turin die Treue halten will, haben die Katalanen immer noch mehrere Optionen bei der Suche nach einem Neymar-Nachfolger offen. So bemühen sich die Barca-Verantwortlichen um eine Verpflichtung von Liverpools Philippe Coutinho. Zudem sind die Blaugranas weiterhin an Ousmane Dembele von Borussia Dortmund interessiert.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung