Italien: Parma zurück in Serie B

SID
Sonntag, 18.06.2017 | 10:26 Uhr
Parma Calcio ist der Nachfolgerverein des insolvent-gegangenen AC Parma
Advertisement
Serie A
Lazio -
FC Turin
Serie A
Genua -
Atalanta
Coppa Italia
Inter Mailand -
Pordenone
Coppa Italia
AC Mailand -
Hellas Verona
Coppa Italia
Lazio -
Cittadella
Serie A
Inter Mailand -
Udinese
Serie A
FC Turin -
Neapel
Serie A
AS Rom -
Cagliari
Serie A
Hellas Verona -
AC Mailand
Serie A
Bologna -
Juventus
Serie A
Crotone -
Chievo Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
Sampdoria -
Sassuolo
Serie A
Benevento -
SPAL
Serie A
Atalanta -
Lazio
Coppa Italia
Napoli -
Udinese
Coppa Italia
AS Rom -
FC Turin
Coppa Italia
Juventus -
Genua
Serie A
Chievo Verona -
Bologna
Serie A
Cagliari -
Florenz
Serie A
Lazio -
Crotone
Serie A
Genua -
Benevento
Serie A
Neapel -
Sampdoria
Serie A
Sassuolo -
Inter Mailand
Serie A
AC Mailand -
Atalanta
Serie A
Juventus -
Roma

Parma Calcio 1913 ist in Italiens Serie B aufgestiegen. Der Nachfolge-Klub des 2015 in die Insolvenz gegangenen früheren Europapokalsiegers AC bzw. FC Parma setzte sich am Samstag im Finale der Aufstiegs-Play-offs 2:0 (1:0) gegen US Alessandria Calcio durch.

Parma war 2015 zum zweiten Mal nach 2004 pleitegegangen und hatte über 200 Millionen Euro Schulden angehäuft. Sportlich beendete Parma die Serie-A-Saison 2014/15 als Schlusslicht. Aufgrund der Insolvenz stieg der Klub in die 4. Liga ab. In der vergangenen Saison schaffte der Klub aus der Emilia-Romagna den Aufstieg in die 3. Liga.

Parma hatte 1993 den Europapokal der Pokalsieger sowie 1995 und 1999 jeweils den UEFA-Pokal gewonnen. Dies waren die größten internationalen Erfolge der Norditaliener.

Parma Calcio ist im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung