Galatasaray Istanbul zeigt Interesse an Mario Balotelli vom OGC Nizza

Medien: Galatasaray an Balotelli dran

Von SPOX
Donnerstag, 20.04.2017 | 19:49 Uhr
OGC Nizza: Mario Balotelli's Vertrag läuft im Sommer 2017 aus
Advertisement
Serie A
Atalanta -
Crotone
Serie A
Cagliari -
Sassuolo
Serie A
Genua -
Chievo Verona
Serie A
Hellas Verona -
Sampdoria
Serie A
Juventus -
Florenz
Serie A
Lazio -
Neapel
Serie A
AC Mailand -
SPAL
Serie A
Udinese -
FC Turin
Serie A
AS Rom -
Udinese
Serie A
SPAL -
Neapel
Serie A
Juventus -
FC Turin
Serie A
Sampdoria -
AC Mailand
Serie A
Cagliari -
Chievo Verona
Serie A
Crotone -
Benevento
Serie A
Hellas Verona -
Lazio
Serie A
Inter Mailand -
Genua
Serie A
Sassuolo -
Bologna
Serie A
Florenz -
Atalanta
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Serie A
Genua -
Bologna
Serie A
Neapel -
Cagliari
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona

Der Wechsel nach Südfrankreich zum OGC Nizza hat die Karriere von Mario Balotelli wieder in Schwung gebracht. Doch sein Vertrag endet im Sommer 2017 und nun wird über seine Zukunft spekuliert.

Laut RMC- und Sporx.com-Informationen soll es zu Gesprächen zwischen Balotellis Berater, Mino Raiola, und Galatasaray-Manager Cenk Egün während des Mailänder-Derbys gekommen sein. Raiola heizt mit seinen Aussagen die Gerüchteküche heftig an.

"Ob Mario bei Nizza bleibt oder nicht, ist nicht sicher. Falls er allerdings nicht bleiben sollte, wäre Galatasaray eine wichtige Option für uns", so der Berater.

Erlebe die Serie A Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Gala-Boss Ergün soll den Berichten zufolge darauf geantwortet haben: "Du (Raiola, Anm. d. Red.) musst uns dabei behilflich sein und alles dafür tun, um ihn zu uns zu lotsen."

Ein Transfer würde auf alle Fälle in das Muster von Galatasaray passen. Bereits in der Vergangenheit holten die Löwen mit Didier Drogba, Wesley Sneijder oder Lukas Podolski große Namen an den Bosporus.

Mario Balotelli im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung