Fussball

Gabigol unzufrieden bei Inter, Arsenals Chance?

Von SPOX
Gabigol ist bei Inter Mailand unzufrieden

Der Berater von Gabriel Barbosa Almeida, kurz Gabigol, bestätigt, dass sein Schützling bei Inter Mailand aktuell nicht zufrieden ist. Der unter anderem vom FC Arsenal umgarnte Offensivspieler kommt in der aktuellen Spielzeit gerade mal auf 16 Minuten Einsatzzeit. Vom FC Santos war der Brasilianer für circa 30 Millionen Euro im Sommer verpflichtet worden und wurde bereits als der "nächste Neymar" gehandelt.

Gegenüber Radio Bandeirantes ließ Wagner Ribeiro, Gabigols Berater, verlauten: "Er ist im Moment nicht glücklich. Das liegt aber nicht daran, dass es Probleme mit seinen Teamkameraden gibt. Das Problem ist vielmehr, dass er keine Chance bekommt zu spielen. Im Januar möchten wir die Situation besprechen."

Erlebe die Serie A Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Der 20-Jährige wird dem Vernehmen nach mit dem FC Arsenal in Verbindung gebracht, könnte sich aber auch eine Rückkehr nach Brasilien vorstellen. Sein Berater bestätigt: "Diese Möglichkeit steht im Raum für 2017, auch wenn dies vielleicht öffentlich als Rückschritt betrachtet werden würde."

Dass der Offensivmann seinen bis 2021 laufenden Vertrag bei den Nerazzurri erfüllen wird, erscheint aktuell jedenfalls sehr unwahrscheinlich. "Ex-Coach Frank de Boer sagte zwar, es gäbe kein Problem mir Gabriel. Unter (Stefano) Pioli ist die Situation nun unverändert. Wenn er selbst bei einem 0:3-Rückstand seines Teams keine Chance bekommt, wann dann?", gab Wagner Ribeiro zu bedenken.

Gabigol im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung