Andrea Pirlo äußert sich zum Verkauf von Paul Pogba

Pirlo: Pogba-Verkauf? "Richtige Entscheidung"

Von SPOX
Dienstag, 13.09.2016 | 19:40 Uhr
Pirlo spielt inzwischen für New York City FC
Advertisement
Serie A
Sampdoria -
Crotone
Serie A
Neapel -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Hellas Verona
Serie A
Atalanta -
Bologna
Serie A
Benevento -
Fiorentina
Serie A
Milan -
Genua
Serie A
Ferrara -
Sassuolo
Serie A
FC Turin -
AS Rom
Serie A
Udinese -
Juventus
Serie A
Lazio -
Cagliari
Serie A
Inter -
Sampdoria
Serie A
Atalanta -
Hellas Verona
Serie A
Bologna -
Lazio
Serie A
Cagliari -
Benevento
Serie A
Chievo -
Milan
Serie A
Florenz -
FC Turin
Serie A
Genua -
Neapel
Serie A
Juventus -
SPAL
Serie A
AS Rom -
Crotone
Serie A
Sassuolo -
Udinese
Serie A
Benevento -
Lazio
Serie A
Crotone- Florenz
Serie A
Neapel -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
Chievo
Serie A
SPAL -
Genua
Serie A
Udinese -
Atalanta
Serie A
Hellas Verona – Inter Mailand

In der Sommerpause wechselte Paul Pogba für eine Rekordsumme von 105 Millionen Euro zu Manchester United. Andrea Pirlo bestärkte nun die Alte Dame in der Entscheidung, den französischen Nationalspieler zu verkaufen.

"In Anbetracht der neuen gekauften Spieler, war die Entscheidung richtig", sagte der ehemalige Juventus-Profi gegenüber Sky und fügte hinzu: "Nach dieser großartigen Transferphase ist Juventus nun bereit alles zu gewinnen."

Nach drei Spieltagen und drei Siegen steht der amtierende Meister an der Tabellenspitze. Die Neuzugänge Gonazalo Higuain, Miralem Pjanic, Medhi Benatia, Dani Alves und Marko Pjaca konnten dabei überzeugen. Unter Antonio Conte konnte der 37-jährige Italiener zu seinen Juventus-Zeiten dreimal die italienische Meisterschaft gewinnen. Als neuer Trainer beim FC Chelsea steht Conte inzwischen jedoch in der Premier League an der Seitenlinie.

"Ich freue mich, dass Conte gut gestartet ist und ich bin mir sicher, dass er eine grandiose Saison haben wird. Er hat Leidenschaft, Zielstrebigkeit und er ist ein Fußball-Lehrer. Er hat alles, um der Beste zu sein."

Andrea Pirlo hatte sich 2015 von dem italienischen Rekordmeister verabschiedet, um beim New York City FC anzuheuern. Trotz der Avancen von Inter Mailand in der Sommerpause, entschied sich der ehemalige Nationalspieler gegen eine Rückkehr nach Italien.

Alles zu Juventus Turin

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung