Frank De Boer soll bei Inter Mailand Roberto Mancini beerben

Inter trennt sich von Trainer Mancini

SID
Montag, 08.08.2016 | 11:15 Uhr
Roberto Mancini trainiert Inter seit November 2014
Advertisement
Serie A
Sampdoria -
Crotone
Serie A
Neapel -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Hellas Verona
Serie A
Atalanta -
Bologna
Serie A
Benevento -
Florenz
Serie A
AC Mailand -
Genua
Serie A
SPAL -
Sassuolo
Serie A
FC Turin -
AS Rom
Serie A
Udinese -
Juventus
Serie A
Lazio -
Cagliari
Serie A
Inter Mailand -
Sampdoria
Serie A
Atalanta -
Hellas Verona
Serie A
Bologna -
Lazio
Serie A
Cagliari -
Benevento
Serie A
Chievo -
Milan
Serie A
Florenz -
FC Turin
Serie A
Genua -
Neapel
Serie A
Juventus -
SPAL
Serie A
AS Rom -
Crotone
Serie A
Sassuolo -
Udinese
Serie A
Milan -
Juventus
Serie A
Rom -
Bologne
Serie A
Benevento -
Lazio
Serie A
Crotone- Florenz
Serie A
Neapel -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
Chievo
Serie A
SPAL -
Genua
Serie A
Udinese -
Atalanta
Serie A
FC Turin -
Cagliari
Serie A
Hellas Verona – Inter Mailand

Inter Mailand hat sich von seinem Trainer Roberto Mancini getrennt. Das gab der Ex-Meister am Montag offiziell bekannt und bestätigte eine entsprechende Vorabmeldung der Gazzetta dello Sport. Über den möglichen Nachfolger machte der Klub keine Angaben.

Zwischen dem 51-Jährige Mancini und dem Champions-League-Sieger von 2010 soll es große Meinungsverschiedenheiten bei Neuverpflichtungen geben. Als Nachfolger soll der Niederländer Frank de Boer schon bereitstehen.

Verfolge Inter ab Sommer live auf DAZN

Wie die Gazzetta weiter berichtet, soll De Boer bereits in Mailand eingetroffen sein und einen Dreijahresvertrag unterzeichnen, der ihm 1,5 bis zwei Millionen Euro pro Saison einbringen soll. Im Sommer verließ der ehemalige Verteidiger den niederländischen Spitzenklub Ajax Amsterdam, mit dem er als Trainer in sechs Jahren vier Meisterschaften gewinnen konnte.

Roberto Mancini im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung