Juventus' 90-Millionen-Mann Gonzalo Higuain im ersten Test

Higuain mit Übergewicht bei Debüt

Von SPOX
Montag, 08.08.2016 | 08:06 Uhr
Gonzalo Higuain kam im Sommer vom SSC Neapel
Advertisement
Serie A
Sampdoria -
Crotone
Serie A
Neapel -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Hellas Verona
Serie A
Atalanta -
Bologna
Serie A
Benevento -
Florenz
Serie A
AC Mailand -
Genua
Serie A
SPAL -
Sassuolo
Serie A
FC Turin -
AS Rom
Serie A
Udinese -
Juventus
Serie A
Lazio -
Cagliari
Serie A
Inter Mailand -
Sampdoria
Serie A
Atalanta -
Hellas Verona
Serie A
Bologna -
Lazio
Serie A
Cagliari -
Benevento
Serie A
Chievo -
Milan
Serie A
Florenz -
FC Turin
Serie A
Genua -
Neapel
Serie A
Juventus -
SPAL
Serie A
AS Rom -
Crotone
Serie A
Sassuolo -
Udinese
Serie A
Milan -
Juventus
Serie A
AS Rom -
Bologna
Serie A
Benevento -
Lazio
Serie A
Crotone- Florenz
Serie A
Neapel -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
Chievo Verona
Serie A
SPAL -
Genua
Serie A
Udinese -
Atalanta
Serie A
FC Turin -
Cagliari
Serie A
Hellas Verona – Inter Mailand

90 Millionen Euro löhnte Juventus Turin an den SSC Neapel für Gonzalo Higuain und erlebte wohl eine ungern gesehene Überraschung. Der Top-Transfer überraschte im ersten Spiel mit sichtlichem Übergewicht.

Eine Woche steht Gonzalo Higuain nun im Kader von Juventus Turin. Nachdem der Meister der Serie A TIm rund 90 Millionen Euro an den SSC Neapel überwies, um sich die Dienste des Stürmers zu sichern, debütierte er im Test gegen West Ham United.

Gibt's Higauin bald wieder in Normalform? Ab Sommer auf DAZN!

Zur Überraschung vieler zeigte sich der Argentinier nach langem Urlaub im Anschluss an die Copa America mit sichtlichem Übergewicht. Für 45 Minuten reichte es zwar nach nur wenigen Trainingseinheiten, Häme sammelten Spieler wie Klub dennoch in den Sozialen Medien.

Allegri beschwichtig Situation

Für Trainer Max Allegri spielte das allerdings keine Rolle. "Es hat Spaß gemacht, drei Stürmer treffen zusehen", resümierte er nach den Toren von Paulo Dybala, Simone Zaza und Mario Mandzukic.

"Wir haben jetzt vier Top-Stürmer", blieb auch Higuain nicht unerwähnt. Allegri beschwichtigte die Diskussion um den Argentinier direkt: "Ich bin zufrieden, denn ich sehe die Spieler hart arbeiten. Natürlich sind sie noch in verschiedenen Stadien der Vorbereitung."

Gonzalo Higuain im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung