Juventus-Coach Massimo Allegri bremst die Erwartungen

Juve: Allegri warnt vor Überheblichkeit

Von SPOX
Freitag, 29.07.2016 | 16:46 Uhr
Massimo Allegri drückt auf die Euphoriebremse
Advertisement
Serie A
Hellas Verona -
Bologna
Serie A
Bologna -
Sampdoria
Serie A
Chievo Verona -
SPAL
Serie A
Sassuolo -
Hellas Verona
Serie A
Genua -
AS Rom
Serie A
AC Mailand -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Neapel
Serie A
Lazio -
Florenz
Serie A
Juventus -
Sampdoria
Serie A
Atalanta -
Benevento
Coppa Italia
Sampdoria -
Pescara
Coppa Italia
Chievo Verona -
Hellas Verona
Coppa Italia
Udinese -
Perugia
Coppa Italia
Genua -
Crotone
Serie A
AS Rom -
SPAL
Serie A
Neapel -
Juventus
Serie A
Benevento -
AC Mailand
Serie A
Bologna -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Sassuolo
Serie A
Inter Mailand -
Chievo Verona
Serie A
Sampdoria -
Lazio

Der italienische Double-Sieger Juventus Turin hat für die kommende Saison mächtig aufgerüstet und viel Geld für neue Spieler ausgegeben. Doch Trainer Massimo Allegri bremst die Erwartungen und warnt sein Team vor Überheblichkeit.

"Der Kader nimmt so langsam Gestalt an. Der Verein hatte an der jetzigen Transferperiode seine Freude und hat uns mit einem wettbewerbsfähigen Kader ausgestattet. Aber wir können uns nicht auf unseren Lorbeeren ausruhen. Gute Resultate sind keine Selbstverständlichkeit und wir müssen hart arbeiten, um zu gewinnen", sagte der 48-Jährige auf einer Pressekonferenz.

Verfolge die Alte Dame kommende Saison auf DAZN

Mit Dani Alves, Mehdi Benatia, Mario Lemina, Marko Pjaca und Miralem Pjanic schlug Juventus bereits fünfmal auf dem Transfermarkt zu, ehe man am Donnerstag die Verpflichtung von Gonzalo Higuain aus Neapel bekanntgab. Mit 90 Millionen Euro Ablöse wurde der Stürmer zum drittteuersten Spieler der Geschichte.

Der Coach ist derweil begeistert von den zahlreichen Neuzugängen: "Higuain ist eine großartige Verpflichtung, genauso wie die Anderen alle auch."

Juventus im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung