Marotta: Lieber Pogba als 100 Mio

SID
Donnerstag, 21.04.2016 | 13:36 Uhr
Giuseppe Marotta will den Juve-Star auf jeden Fall in Turin halten
© getty

Geschäftsführer Giuseppe Marotta hat sich für einen Verbleib von Paul Pogba bei Juvents Turin ausgesprochen und unterstrichen, dass der sportliche Wert des Mittelfeld-Stars bedeutender ist, als die hohe Ablösesumme, die unter Umständen für ihn geboten wird.

"So wie der Trainer", sagte Marotta im Anschluss an den 3:0-Sieg gegen Lazio Rom bei Premium Sport "glaube auch ich, dass es besser ist, Paul Pogba zu haben, als 100 Millionen Euro. Wir wollen ein starkes und konkurrenzfähiges Team aufbauen und Pogba spielt dabei eine wesentliche Rolle."

Gleiches gilt für Alvaro Morata. Anders als bei Pogba hat Marotta hier das Heft des Handelns aber nicht in der Hand, da Real Madrid eine Rückkaufoption für den Stürmer besitzt. "Wir wollen unser Team für nächste Saison so schnell wie möglich zusammenstellen", betont Marotta zwar, fügt jedoch hinzu: "Real ist momentan auf sehr große Ziele fokussiert. Es wird also nicht einfach."

Für den verletzten Claudio Marchisio, der sich am Wochenende das Kreuzband riss und mehrere Monate ausfallen wird, kündigte Marotta an, "keinen Spieler zu holen, um ihn zu ersetzen, sondern jemanden, der vielseitig einsetzbar ist".

Paul Pogba im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung