Transfergerüchte um Chinesische Liga brechen nicht ab

Auch Sevillas Kakuta im Visier

Von SPOX
Freitag, 05.02.2016 | 14:52 Uhr
Gael Kakuta traf bisher zwei mal in dieser Saison
© getty
Advertisement
Serie A
Sampdoria -
Crotone
Serie A
Neapel -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Hellas Verona
Serie A
Atalanta -
Bologna
Serie A
Benevento -
Florenz
Serie A
AC Mailand -
Genua
Serie A
SPAL -
Sassuolo
Serie A
FC Turin -
AS Rom
Serie A
Udinese -
Juventus
Serie A
Lazio -
Cagliari
Serie A
Inter Mailand -
Sampdoria
Serie A
Atalanta -
Hellas Verona
Serie A
Bologna -
Lazio
Serie A
Cagliari -
Benevento
Serie A
Chievo -
Milan
Serie A
Florenz -
FC Turin
Serie A
Genua -
Neapel
Serie A
Juventus -
SPAL
Serie A
AS Rom -
Crotone
Serie A
Sassuolo -
Udinese
Serie A
Milan -
Juventus
Serie A
AS Rom -
Bologna
Serie A
Benevento -
Lazio
Serie A
Crotone- Florenz
Serie A
Neapel -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
Chievo Verona
Serie A
SPAL -
Genua
Serie A
Udinese -
Atalanta
Serie A
FC Turin -
Cagliari
Serie A
Hellas Verona – Inter Mailand

Offenbar steht der Wechsel von Gael Kakuta in die chinesische Liga kurz bevor. Nach Informationen der spanischen Marca, befindet sich der Franzose, der aktuell noch für den FC Sevilla aufläuft, bereits für Verhandlungen in China.

"Ein Transfer von Kakuta steht weiter im Raum, das stimmt. Es gibt Interesse aus China und der chinesische Markt schließt am 26. Februar. Es ist also noch Zeit. Es gibt Verhandlungen, aber noch ist kein weißer Rauch in Sicht", erklärte Sevilla-Sportdirektor Monchi.

Demnach soll Erstligist Hebei China Fortune im Rennen um den 24-jährigen Linksaußen vorne liegen. Der Klub, der im Winter bereits Gervinho, Stephane M'Bia sowie Ersan Gülüm für insgesamt 31 Millionen Euro ins Reich der Mitte lotste.

Die Ablöse für Kakuta soll bei rund sechs Millionen Euro liegen. Der ehemalige U-Nationalspieler war erst zu Beginn der Saison zum Europa-League-Sieger gewechselt, kam aber aufgrund einer langwierigen Knöchelverletzung lediglich auf zwei Liga-Einsätze.

Gael Kakuta im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung