Mancini heizt Gerüchte um Toure an

Von SPOX
Freitag, 15.05.2015 | 20:50 Uhr
Roberto Mancini (r.) trainierte Yaya Toure schon bei Manchester City
© getty
Advertisement
Coppa Italia
Live
Lazio -
Cittadella
Serie A
Inter Mailand -
Udinese
Serie A
FC Turin -
Neapel
Serie A
AS Rom -
Cagliari
Serie A
Hellas Verona -
AC Mailand
Serie A
Bologna -
Juventus
Serie A
Crotone -
Chievo Verona
Serie A
Florenz -
CFC Genua
Serie A
Sampdoria -
Sassuolo
Serie A
Benevento -
SPAL
Serie A
Atalanta -
Lazio
Coppa Italia
Neapel -
Udinese
Coppa Italia
AS Rom -
FC Turin
Coppa Italia
Juventus -
CFC Genua
Serie A
Chievo Verona -
Bologna
Serie A
Cagliari -
Florenz
Serie A
Lazio -
Crotone
Serie A
CFC Genua -
Benevento
Serie A
Neapel -
Sampdoria
Serie A
Sassuolo -
Inter Mailand
Serie A
SPAL -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Hellas Verona
Serie A
AC Mailand -
Atalanta
Serie A
Juventus -
AS Rom

Roberto Mancini, Trainer von Inter Mailand, hat bestätigt, dass er auf der Suche nach einem erfahrenen Mittelfeldspieler ist und Manchester Citys Yaya Toure diese Lücke füllen könnte.

Der Berater des Ivorers, Dimitri Seluk, ist sich zu 90 Prozent sicher, dass sein Klient das Etihad Stadium verlassen wird und die Nerazzurri sind sehr interessiert. Besitzer Erick Thohir hat bereits betont, dass er alles tun werde, um den ehemaligen Barca-Akteur nach Mailand zu lotsen.

Mancini will einen erfahrenen Kopf im Mittelfeld seiner Mannschaft haben und hält Yaya Toure für einen großartigen Spieler.

"Andrea Pirlo ist einer der größten Mittelfeldspieler der letzten 15 Jahre. Viele haben gezweifelt, ob er die richtige Entscheidung getroffen hat, als er Milan verließ, aber Juventus hat alles richtig gemacht", sagte Mancini und erklärte, dass er genau so einen Spieler-Typ gerne in seinen Reihen hätte.

"Toure könnte es werden"

"Wenn wir so einen Spieler finden, wäre ich zufrieden. Wichtige Spieler von 32 oder 33 Jahren können immer noch einen Unterschied für Inter ausmachen. Toure könnte es werden. Er ist ein großartiger Spieler, aber er ist ein City-Spieler. Wir werden sehen."

Am Sonntag trifft Inter auf Juventus Turin und Mancini erwartet nicht, dass die Bianconeri ihren Fuß vom Gas nehmen werden, nachdem sie am Mittwoch das Champions-League-Finale erreicht haben.

"Es wird schwierig gegen Juventus, denn der Finaleinzug beflügelt sie. Wer auch immer spielen wird, wird 100 Prozent geben."

Sein Team dagegen habe sich zwar entwickelt, aber es gebe immer noch eine Menge Arbeit, um die Schwächen abzustellen. In der Serie A rangiert Inter aktuell auf dem achten Platz, drei Punkte hinter Europa-League-Rang fünf.

Yaya Toure im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung