Juventus und Conte trennen sich

SID
Dienstag, 15.07.2014 | 20:25 Uhr
Antonio Conte ist als Trainer von Juventus Turin zurückgetreten
© getty
Advertisement
Serie A
Inter Mailand -
Udinese
Serie A
FC Turin -
Neapel
Serie A
AS Rom -
Cagliari
Serie A
Hellas Verona -
AC Mailand
Serie A
Bologna -
Juventus
Serie A
Crotone -
Chievo Verona
Serie A
Florenz -
CFC Genua
Serie A
Sampdoria -
Sassuolo
Serie A
Benevento -
SPAL
Serie A
Atalanta -
Lazio
Coppa Italia
Neapel -
Udinese
Coppa Italia
AS Rom -
FC Turin
Coppa Italia
Juventus -
CFC Genua
Serie A
Chievo Verona -
Bologna
Serie A
Cagliari -
Florenz
Serie A
Lazio -
Crotone
Serie A
CFC Genua -
Benevento
Serie A
Neapel -
Sampdoria
Serie A
Sassuolo -
Inter Mailand
Serie A
SPAL -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Hellas Verona
Serie A
AC Mailand -
Atalanta
Serie A
Juventus -
AS Rom

Erfolgstrainer Antonio Conte ist überraschend als Trainer von Juventus Turin zurückgetreten. Das teilte der Rekordmeister am Dienstag mit. Der Vertrag des 44-Jährigen lief noch Juni 2015. Als mögliche Nachfolger werden bereits Massimiliano Allegri oder Roberto Mancini gehandelt.

Conte, bis zu seinem Karriereende 2004 als Spieler bei Juve aktiv, hatte die "Alte Dame" 2011 übernommen und zu drei Meisterschaften in Folge geführt. Laut der Zeitung Gazzetta dello Sport war es zuletzt wegen Uneinigkeiten bei Transfers zum Streit gekommen. Conte wollte demnach den Kolumbianer Juan Cuadrado und Chiles Stürmer Alexis Sanchez verpflichten, beides kam jedoch nicht zustande.

Conte gab die Entscheidung am Abend in einer Video-Botschaft auf der Juve-Homepage bekannt. Beide Seiten hätten sich "einvernehmlich entschieden, den bis 2015 auslaufenden Vertrag zu beenden", sagte er darin.

Zuletzt hatte angeblich der neureiche französische Erstligist AS Monaco um den Coach geworben. Angesprochen auf die Spekulationen hatte Conte über sich in der dritten Person gesagt: "Wenn Antontio einen anderen Pfad einschlägt, dann macht er das mit dem größten Respekt vor dem Klub und den Spielern."

In dem Gespräch hatte Conte auch den Gewinn der Champions League als großes Ziel seiner Trainerkarriere ausgegeben: "Ich habe sie 1996 als Spieler gewonnen, und irgendwann möchte ich sie auch als Coach gewinnen", sagte Conte und fügte hinzu: "Aber wenn Sie mich fragen, ob das mit Juventus möglich ist, würde ich sagen: Nein."

Antonio Conte im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung