Wechsel zum AC Milan rückt näher

Galliani: "Tevez will zu uns kommen"

Von SPOX
Dienstag, 06.12.2011 | 19:31 Uhr
Rot-Schwarz steht ihm schon gut: Carlos Tevez steht offenbar vor einem Wechsel zum AC Milan
© Getty
Advertisement
Serie A
Benevento -
AS Rom
Serie A
Atalanta -
Crotone
Serie A
Cagliari -
Sassuolo
Serie A
Genua -
Chievo Verona
Serie A
Hellas Verona -
Sampdoria
Serie A
Juventus -
Florenz
Serie A
Lazio -
Neapel
Serie A
AC Mailand -
SPAL
Serie A
Udinese -
FC Turin
Serie A
AS Rom -
Udinese
Serie A
SPAL -
Neapel
Serie A
Juventus -
FC Turin
Serie A
Sampdoria -
AC Mailand
Serie A
Cagliari -
Chievo Verona
Serie A
Crotone -
Benevento
Serie A
Hellas Verona -
Lazio
Serie A
Inter Mailand -
Genua
Serie A
Sassuolo -
Bologna
Serie A
Florenz -
Atalanta
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Serie A
Genua -
Bologna
Serie A
Neapel -
Cagliari
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona

Der Abschied von Carlos Tevez von Manchester City rückt offenbar immer näher. Berater Kia Joorabchian traf sich am Dienstag erneut mit Verantwortlichen des AC Milan, um über einen Wechsel im Januar zu sprechen - und war erfolgreich.

UpdateDas Vielfliegerkonto von Kia Joorabchian bekommt dieser Tage einiges an Extra-Meilen aufgebrummt. Der Berater von Carlos Tevez soll sich bereits vor einer Woche in Mailand befunden haben, diesen Montag und Dienstag wurden die Verhandlungen mit dem AC Milan fortgeführt.

Wie Milans Vize-Präsident Adriano Galliani am Dienstag erklärte, habe sich der Klub mit Tevez über eine Ausleihe bis Saisonende verständigt und City die Offerte bereits unterbreitet. "Ich habe mit Carlos gesprochen, er will zu uns kommen. Ich habe ihn überzeugt, auf eine Menge Geld zu verzichten. Jetzt warten wir auf die Antwort von City", sagte Galliani dem vereinseigenen Fernsehkanal "Milan Channel".

20 Millionen Euro Ablöse stehen im Raum

Milan will für das Leihgeschäft, das eine Option auf einen Kauf beinhalten soll, allerdings keine Gebühr entrichten. "Warum City das akzeptieren sollte? Weil er dort nicht spielt", sagte Galliani. Tevez ist bei City-Teammanager Roberto Mancini in Ungnade gefallen, weil er sich im September offensichtlich weigerte, beim Champions-League-Spiel bei Bayern München eingewechselt zu werden. "Wenn er bei uns gut spielt, kaufen wir ihn", kündigte Galliani an.

Dass sich Manchester auf das Geschäft einlässt, gilt als wahrscheinlich. Zwar möchten die Citzens ihren ehemaligen Kapitän gerne sofort verkaufen. Allerdings hatte Mancini unlängst betont, dass es wichtig sei, dass Tévez überhaupt abgegeben werden würde. "Ich hoffe, dass City zustimmt, weil es mir gelungen ist, einige andere Interessenten aus Italien und Europa auszustechen. Wir sind in der Pole Position", sagte Galliani.

Zwischen Milan und Tevez ist anscheinend alles geklärt. Laut übereinstimmenden italienischen Medienberichten haben die Rossoneri mittlerweile ein offizielles Angebot bei ManCity abgegeben, der Verein und die Tevez-Entourage sollen sich über das Gehalt einig sein. Bleibt die Frage, was ManCity jetzt macht.

Im Raum steht ein Leihgeschäft ab Januar für vier Millionen Euro mit integrierter Kaufoption über rund 20 Millionen Euro. Milan möchte allerdings keine Leihgebühr zahlen, das soll auch im jetzigen Angebot stehen.

Geht es nach ManCity-Coach Roberto Mancini, ist man aber bestimmt zu Kompromissen bereit.

Mancini: "Tevez-Verkauf wäre das Beste"

"Ich kenne die aktuelle Situation um Carlos nicht genau, aber ich denke, dass es für uns wichtig wäre, ihn zu verkaufen. Das wäre das Beste für ihn und den Klub", sagte Mancini am Dienstag gegenüber "Sky Sports News".

Mancini fügte hinzu: "Wenn er die Möglichkeit hat nach Italien zu gehen, freue ich mich für ihn."

Carlos Tevez war 2009 vom Stadtrivalen Manchester United zu ManCity gewechselt, ist aber seit seiner Einwechselverweigerung im Champions-League-Spiel beim FC Bayern am 27. September Mancinis persona non grata und hat auch seit 18. September kein Spiel mehr absolviert.

Bei Wechsel nicht spielberechtigt

Da der 27-Jährige allerdings im ersten Königsklassenspiel gegen den SSC Neapel eingewechselt wurde, wäre er bei einem Wechsel in Januar nicht mehr für die Champions League spielberechtigt.

Sollte der Transfer zu Milan doch scheitern, haben die Italiener angeblich einen Plan B in der Schublade.

Laut italienischen Medienberichten aus der vergangenen Woche könnte Maxi Lopez von Catania den Tevez-Ersatz geben.

Carlos Tevez im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung