Nach Miroslav Kloses starkem Saisonauftakt

Völler lobt Kloses Spürsinn für Tore

SID
Freitag, 07.10.2011 | 12:34 Uhr
Bayer Leverkusens Sportdirektor Rudi Völler lobt Nationalstürmer Miroslav Klose in höchsten Tönen
© Getty
Advertisement
Serie A
Live
Neapel -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Hellas Verona
Serie A
Atalanta -
Bologna
Serie A
Benevento -
Florenz
Serie A
AC Mailand -
Genua
Serie A
SPAL -
Sassuolo
Serie A
FC Turin -
AS Rom
Serie A
Udinese -
Juventus
Serie A
Lazio -
Cagliari
Serie A
Inter Mailand -
Sampdoria
Serie A
Atalanta -
Hellas Verona
Serie A
Bologna -
Lazio
Serie A
Cagliari -
Benevento
Serie A
Chievo -
Milan
Serie A
Florenz -
FC Turin
Serie A
Genua -
Neapel
Serie A
Juventus -
SPAL
Serie A
AS Rom -
Crotone
Serie A
Sassuolo -
Udinese
Serie A
Milan -
Juventus
Serie A
AS Rom -
Bologna
Serie A
Benevento -
Lazio
Serie A
Crotone- Florenz
Serie A
Neapel -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
Chievo Verona
Serie A
SPAL -
Genua
Serie A
Udinese -
Atalanta
Serie A
FC Turin -
Cagliari
Serie A
Hellas Verona – Inter Mailand

Bayer Leverkusens Sportdirektor Rudi Völler hat Fußball-Nationalstürmer Miroslav Klose in den höchsten Tönen gelobt.

"Klose ist ein Stürmer mit einem unglaublichen Spürsinn für Tore. Er ist immer im richtigen Moment am richtigen Platz. Das ist kein Zufall, das kann ich aus eigener Erfahrung garantieren", sagte der ehemalige Weltklasse-Stürmer im Interview mit der römischen Tageszeitung "Il Messaggero" am Freitag.

Klose wird seit seinem Wechsel vom deutschen Rekordmeister Bayern München zu Lazio Rom vor der Saison in der italienischen Hauptstadt mit Lob überschüttet.

Völler von Klose nicht überrascht

Für Völler, der einst bei Lazios Ortsrivalen AS gespielt hat, ist der gute Start des Torjägers in Rom (5 Tore und 5 Vorlagen in 7 Pflichtspielen) keine Überraschung.

"In den Jahren hat er sich stark im kollektiven Spiel verbessert. Heute ist er ein Stürmer, der sich in den Dienst der Mannschaft stellt, der für die Teamkollegen spielt, der verteidigen kann. Klose ist kein egoistischer Stürmer, der nur an sich selbst denkt und nie den Ball weitergibt", sagte Völler.

Rudi Völler im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung