Neymar wollte aus Messis Schatten heraus

Von SPOX
Samstag, 05.08.2017 | 17:02 Uhr
Neymar wollte aus Messis Schatten herauskommen
Advertisement
NFL
Sa21.01.
US-Kommentar gesucht? DAZN lässt dir die Wahl!
Championship
Live
Aston Villa -
Barnsley
Primera División
Live
Atletico Madrid -
Girona
Ligue 1
Nantes -
Bordeaux
Premier League
Man City -
Newcastle
Primera División
Villarreal -
Levante
Championship
Sheffield Wed -
Cardiff
Ligue 1
Amiens -
Guingamp
Ligue 1
Montpellier -
Toulouse
Ligue 1
Rennes -
Angers
Ligue 1
Straßburg -
Dijon
Ligue 1
Troyes -
Lille
Premier League
Arsenal -
Crystal Palace (DELAYED)
Primera División
Las Palmas -
Valencia
Premier League
West Ham -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Burnley -
Man United (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Watford (DELAYED)
Premier League
Everton -
West Bromwich (DELAYED)
A-League
Melbourne City -
Adelaide Utd
Primera División
Alaves -
Leganes
Serie A
Atalanta -
Neapel
Eredivisie
Ajax -
Feyenoord
Ligue 1
Nizza -
St. Etienne
Serie A
Bologna -
Benevento
Serie A
Lazio -
Chievo Verona
Serie A
Hellas Verona -
Crotone
Serie A
Sampdoria -
Florenz
Serie A
Udinese -
SPAL
Serie A
Sassuolo -
FC Turin
Primera División
Real Madrid -
La Coruna
Eredivisie
Heracles -
PSV
Ligue 1
Monaco -
Metz
Premier League
Southampton -
Tottenham
First Division A
Genk -
Anderlecht
Serie A
Cagliari -
AC Mailand
Primera División
Real Sociedad -
Celta Vigo
Primera División
Real Betis -
FC Barcelona
Serie A
Inter Mailand -
AS Rom
Ligue 1
Lyon -
PSG
Serie A
Juventus -
CFC Genua
Premier League
Swansea -
Liverpool
Primera División
Eibar -
Malaga
Coupe de France
Nantes -
Auxerre
League Cup
Bristol City -
Man City
Premiership
Partick Thistle -
Celtic
Coupe de France
Epinal -
Marseille
Copa del Rey
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Coupe de France
PSG -
Guingamp
Serie A
Lazio -
Udinese
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Serie A
Sampdoria -
AS Rom
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Coupe de France
Monaco -
Lyon
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
Indian Super League
Kalkutta -
Chennai
First Division A
Brügge – Oostende
Coupe de France
Straßburg -
Lille
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
A-League
Melbourne Victory -
FC Sydney
Ligue 1
Dijon -
Rennes
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Championship
Bristol City -
QPR
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Montpellier
Serie A
Sassuolo -
Atalanta
Primera División
Malaga -
Girona
Ligue 1
Angers -
Amiens
Ligue 1
Guingamp -
Nantes
Ligue 1
Metz -
Nizza
Ligue 1
St. Etienne -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Troyes
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Serie A
Chievo Verona -
Juventus
Primera División
Leganes -
Espanyol
Eredivisie
Utrecht -
Ajax
Eredivisie
Feyenoord -
Den Haag
Ligue 1
Lille -
Strassburg
Serie A
Turin – Benevento
Serie A
Neapel – Bologna
Serie A
Crotone -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Hellas Verona
Serie A
CFC Genua -
Udinese
Premiership
Ross County -
Rangers
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
Ligue 1
Bordeaux – Lyon
First Division A
Lüttich – Anderlecht
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Serie A
AS Rom -
Sampdoria
Ligue 1
Marseille -
Monaco
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis
Primeira Liga
Belenenses -
Benfica
Coppa Italia
Atalanta -
Juventus
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Coupe de la Ligue
Rennes -
PSG
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)
Coppa Italia
AC Mailand – Lazio
Premier League
Tottenham -
Man United
Coupe de la Ligue
Monaco -
Montpellier
Primeira Liga
Sporting -
Guimaraes
Premier League
Man City -
West Brom (Delayed)
Premier League
Everton -
Leicester (Delayed)
Premier League
Stoke -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
Brighton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Newcastle -
Burnley (Delayed)
Indian Super League
Mumbai City – Jamshedpur

Neymars 222-Millionen-Euro-Wechsel zu Paris Saint-Germain bricht sämtliche Rekorde. Nun erklärte sein Vater, warum sein Sohn Barcelona verlassen wollte und dass der Gewinn des Ballon d'Or trotzdem kein Selbstläufer werde.

"Stellen Sie sich einen Ort vor, an dem Sie ein Protagonist eines Vereins sind, bei dem Sie das Idol des Vereins sind und jeder möchte Sie zu diesem Star verwandeln, der Sie aber nicht sein möchten", erklärte Neymar Sr. im Gespräch mit COPE. "Messi ist der Star und wird es immer bleiben. Neymar liebt und respektiert Messi. Deshalb ist Messi auch sein großes Idol."

"Stellen Sie sich vor, jeder sieht Neymar als Messis Ersatz, aber er möchte das nicht sein. Also musste er Messi verlassen, er bleibt das Idol in Barcelona", führte sein Vater fort. "Neymar muss seinen eigenen Weg gehen und die Herausforderung akzeptieren. Ich denke mein Sohn war ein Mann, hat ihm (Messi, Anm. d. Red.) Respekt erwiesen und nun will er es selbst schaffen."

"Gewinn des Ballon d'Or wäre bei Barca einfacher gewesen"

Der Weg zum Weltfußballer ist jedoch mit dem Wechsel nicht leichter geworden, betonte Neymar Sr.: "Er hätte zu jedem Klub gehen können, um dort im Rampenlicht zu stehen. Er geht ein Risiko ein. Kann PSG den Ballon d'Or garantieren? Nein. Und es ist verrückt, wenn die Menschen das glauben. Es wäre bei Barcelona definitiv einfacher gewesen."

Neymar habe die Entscheidung bewusst getroffen: "Es war seine Entscheidung. Er war bei dem Klub, von dem er geträumt hat. Er hat sich wohl gefühlt und war ruhig. Nun hat er auf die Ratschläge seiner Freunde gehört. Er wollte die neue Herausforderung annehmen und folgt nun seiner Bestimmung. Ich denke, er hat Mut bewiesen."

Der Selecao-Star wechselte dank einer Ausstiegsklausel nach Paris, um dort einen bis zum Sommer 2022 datierten Vertrag zu unterschreiben.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung