Neymars Vater schießt gegen den FC Barcelona

Von SPOX
Samstag, 05.08.2017 | 15:29 Uhr
Neymar senior vom FC Barcelona enttäuscht
Advertisement
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar

Neymars Vater hat dem FC Barcelona nach dem Transfer seines Sohnes zu Paris Saint-Germain Erpressung vorgeworfen. Es geht um einen Treuebonus in Höhe von 26 Millionen Euro, den die Katalanen ihrem einstigen Starstürmer nun nicht mehr zahlen werden. Dies hatte Barca am Freitag mitgeteilt.

Hintergrund: Angeblich zögerte Neymar Sr., Vater und Berater des Selecao-Stars, den Deal mit PSG absichtlich hinaus, um den genannten Treuebonus zu kassieren. Dieser war ihm Rahmen von Neymars Vertragsverlängerung im vergangenen Oktober vereinbart worden und sollte nach dem 31. Juli fällig werden.

Barca-Sprecher Josep Vives erklärte allerdings am Freitag, Neymar sei zwar am 31. Juli noch ein Spieler des spanischen Vizemeisters gewesen, er habe aber bereits vor diesem Datum mit PSG verhandelt. Daher werde der Verein den Betrag nicht zahlen. Barcelona hatte genau dies in den Gesprächen mit Neymar vor dem Transfer angekündigt. Und Neymar Sr. behauptet, in diesem Moment sei auch bei ihm die Entscheidung für einen Wechsel nach Paris gefallen.

Neymar Sr.: "Bis dahin war ich auf Barcelonas Seite"

Bei COPE sagte er: "Wenn sie uns nicht bezahlen wollten, dann konnte ich nichts tun. Aber ich wollte mich nicht auf diese Erpressung einlassen. In jenem Augenblick verlor Barcelona meine Unterstützung."

"Bis dahin war ich auf Barcelonas Seite und versuchte, Neymar vom Verbleib zu überzeugen", beteuerte er weiter. "Aber mit diesem Verhalten des Vorstands wollte ich nicht länger auf seiner Seite stehen. Denn der Vertrag ist an der Stelle sehr klar und deutlich und es war nie geplant, diese Klausel wahrzunehmen."

Neymar Sr. erklärte außerdem mit Blick auf die Berichterstattung rund um den Weltrekordtransfer: "Ich weiß, worüber wir gesprochen haben und ich kann ihnen in die Augen schauen und berichten, was gesagt wurde und was nicht. Falls die Menschen nun nicht respektieren, was wir sagen, dann werde ich nicht respektieren, was sie schreiben."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung