Verratti-Berater erhöht Druck auf PSG

SID
Dienstag, 14.02.2017 | 18:25 Uhr
Marco Verratti wird mit dem FC Barcelona in Verbindung gebracht
Advertisement
La Liga
Sa23.12.
El Clasico auf DAZN:
Real Madrid vs. Barcelona
Premier League
Everton -
Swansea
Primera División
Malaga -
Real Betis
Primeira Liga
FC Porto -
Maritimo
League Cup
Arsenal -
West Ham
League Cup
Leicester -
Man City
Coppa Italia
Neapel -
Udinese
Primera División
Levante -
Leganes
Coppa Italia
AS Rom -
FC Turin
Primera División
Getafe -
Las Palmas
First Division A
Mechelen -
Brügge
Coppa Italia
Juventus -
CFC Genua
League Cup
Chelsea -
Bournemouth
Ligue 1
Amiens -
Nantes
Ligue 1
Angers -
Dijon
Ligue 1
Bordeaux -
Montpellier
Ligue 1
Guingamp -
St. Etienne
Ligue 1
Lille -
Nizza
Ligue 1
Marseille -
Troyes
Ligue 1
Metz -
Straßburg
Ligue 1
Monaco -
Rennes
Ligue 1
PSG -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Lyon
League Cup
Bristol City -
Man United
Primera División
Real Sociedad -
FC Sevilla
Indian Super League
Bengaluru -
Jamshedpur
Primera División
Eibar -
Girona
Primera División
Alaves -
Malaga
Indian Super League
Chennai -
Kerala
Serie A
Chievo Verona -
Bologna
Primera División
Real Betis -
Bilbao
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Serie A
Cagliari -
Florenz
Primera División
Espanyol -
Atletico Madrid
A-League
Melbourne City -
Melbourne Victory
Serie A
Lazio -
Crotone
Primera División
Real Madrid -
FC Barcelona
Premier League
Everton -
Chelsea
Premiership
Kilmarnock -
Rangers
Serie A
CFC Genua -
Benevento
Serie A
Neapel -
Sampdoria
Serie A
Sassuolo -
Inter Mailand
Serie A
SPAL -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Hellas Verona
Premier League
Man City -
Bournemouth
Championship
Sheffield Wed -
Middlesbrough
Primera División
Valencia -
Villarreal
Serie A
AC Mailand -
Atalanta
Premier League
Burnley -
Tottenham
Primera División
La Coruna -
Celta Vigo
Championship
Aston Villa -
Sheffield Utd
Eredivisie
PSV -
Vitesse
Premier League
Leicester -
Man United
Serie A
Juventus -
AS Rom
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Eredivisie
Ajax -
Willem II
Premier League
Tottenham -
Southampton
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Championship
Birmingham -
Norwich
Championship
Burton Albion -
Leeds
Premier League
Liverpool -
Swansea
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
First Division A
Anderlecht -
Gent
Championship
Brentford -
Aston Villa
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Man City
Premiership
Hearts – Hibernian
Indian Super League
Jamshedpur -
Chennai
Indian Super League
Mumbai -
Delhi
Serie A
Crotone -
Neapel
Championship
Cardiff -
Preston
Serie A
Florenz – AC Mailand
Premiership
Celtic -
Rangers
Serie A
Atalanta -
Cagliari
Serie A
Benevento -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Udinese
Serie A
AS Rom -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
SPAL
Serie A
FC Turin -
CFC Genua
Premier League
Liverpool -
Leicester
Championship
Barnsley -
Reading
Serie A
Inter Mailand – Lazio Rom
Premier League
Man Utd -
Southampton
Championship
Bristol City -
Wolverhampton
Serie A
Hellas Verona -
Juventus
Premier League
Crystal Palace -
Man City
Premier League
West Brom -
Arsenal

Marco Verratti zieht seit vier Jahren die Fäden im Mittelfeld von Paris Saint Germain. Zuletzt wurden Gerüchte laut, er forcierte einen Wechsel zum Champions-League-Gegner FC Barcelona im Sommer. Sein Berater Donato Di Campli heizte die Gerüchte nun an.

Gegenüber L'Equipe ließ er verlauten: "Unser Ziel ist das Gleiche wie das von PSG: Wir wollen die Champions League gewinnen." Sollte dies in Paris nicht möglich sein, "dann wird es Marco woanders schaffen", fuhr Di Campli fort.

Auf einen Wechsel zum FC Barcelona angesprochen zeigte sich Verratti selbst nicht abgeneigt. Gegenüber der spanischen As gab er kürzlich zu, dass ein Angebot des FC Barcelona für jeden Spieler der Welt interessant sei: "Auch wenn ich momentan an einem guten Projekt beteiligt bin und mich hier zuhause fühle muss ich sagen: Es wäre für jeden Spieler interessant für Barcelona zu spielen."

Auch von der Mannschaft der Katalanen hat der 24-Jährige eine hohe Meinung: "Es ist das beste Team der Welt. Sie haben die drei besten Angreifer der Welt, dazu noch Iniesta. Er, Messi und Neymar können innerhalb einer Sekunde aus dem Nichts eine Chance kreieren."

Erlebe die Ligue 1 Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Der 1,68 Meter große Verratti wechselte im Jahr 2012 für geschätzte 12 Millionen Euro Ablöse als italienischer Zweitligameister von Delfino Pescara in die französische Hauptstadt. Seitdem durfte er in Paris insgesamt 13 nationale Titel feiern. In der Champions League war jedoch in seinen vier Jahren bei PSG jeweils im Viertelfinale Schluss. Am Dienstag gastiert der FC Barcelona (20.45 im LIVETICKER) im Parc des Princes.

Marco Verratti im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung