Ligue 1, 25. Spieltag

PSG und Monaco ballern, Nizza patzt

Von SPOX
Montag, 13.02.2017 | 06:53 Uhr
Dante und sein Nizza kamen gegen Rennes nicht über ein Remis hinaus
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Watford -
Brighton
Premier League
Crystal Palace -
Swansea (DELAYED)
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Superliga
Nordsjälland -
Kopenhagen
Primera División
Espanyol -
Leganes
Primera División
Eibar -
Bilbao
Premier League
Zenit -
Rostow
Super Liga
Roter Stern -
Partizan
Premier League
Tottenham -
Burnley
Primera División
Getafe -
Sevilla
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Serie A
Palmeiras -
Sao Paulo
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
Premier League
West Brom -
Stoke
WC Qualification South America
Venezuela -
Kolumbien
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
Serie B
Empoli -
Bari
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Lettland -
Schweiz
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile
WC Qualification South America
Kolumbien -
Brasilien
WC Qualification South America
Ecuador -
Peru
WC Qualification South America
Paraguay -
Uruguay
WC Qualification South America
Argentina -
Venezuela

Den 25. Spieltag der Ligue 1 eröffnete Serienmeister Paris Saint-Germain am Freitagabend beeindruckend bei Girondins Bordeaux. Tabellenführer AS Monaco überbot die Hauptstädter am Samstagabend nochmals und fertigte Aufsteiger FC Metz ab. Nizza musste sich beim kriselnden Stades Rennes mit einem Remis zufriedengeben.

Girondins Bordeaux - Paris Saint-Germain 0:3 (0:2)

Tore: 0:1 Cavani (6.), 0:2 Di Maria (40.), 0:3 Cavani (47.)

  • Paris Saint-Germains Trainer Unai Emery verzichtete zunächst auf den Einsatz des zuletzt formstarken Julian Draxler, der seit seinem 40-Millionen-Wechsel vom VfL Wolfsburg nach Paris bereits vier Treffer verbuchen konnte. Für den Weltmeister stand Angel Di Maria in der Startelf.

Erlebe die Ligue 1 Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

  • Von Beginn an präsentierte sich PSG als die dominantere Mannschaft und nutzte die erste Chance in der 6. Minute durch Edinson Cavani prompt zur 1:0-Führung. Der frühe Gegentreffer sorgte in den Reihen von Bordeaux sichtlich für Unruhe und verhinderte über weite Teile ein organisiertes Aufbauspiel. Kurz vor der Pause erhöhte Angel Di Maria und überlupfte Girondins-Keeper Cedric Carrasso zum 2:0-Halbzeitstand. Der Linksfuß stand dabei aber knapp im Abseits.
  • Auch nach der Pause kam der französische Meister besser aus der Kabine und nur zwei Minuten nach Wiederanpfiff erzielte Cavani seinen 25. Saisontreffer und erhöhte mit einem perfekten Volley nach einer Maßflanke von Di Maria zum 3:0-Endstand.
  • Draxler kam in der 63. Minute für Di Maria, blieb aber weitestgehend unauffällig.
  • Mit dem Sieg hat PSG 2017 mehr Spiele gewonnen (9) und mehr Tore geschossen (29) als alle anderen Teams in Europas Top-5-Ligen.

EA Guingamp - Olympique Lyon 2:1 (2:1)

Tore: 0:1 Lacazette (10.), 1:1 Diallo (30.), 2:1 Benezet (34.)

AS Nancy - Montpellier HSC 0:3 (0:2)

Tore: 0:1 Mbenza (10.), 0:2 Mounie (19.), 0:3 Mbenza (60.)

OSC Lille - Angers SCO 1:2 (1:1)

Tore: 0:1 Capelle (20.), 1:1 Bissouma (27.), 1:2 Thomas (60.)

Rote Karte: Bissouma (83./Lille)

Dijon FCO - SM Caen 2:0 (1:0)

Tore: 1:0 Abeid (40.), 2:0 Diony (86.)

FC Toulouse - SC Bastia 4:1 (2:0)

Tore: 1:0 Delort (38.), 2:0 Braithwaite (43.), 2:1 Oniangue (53.), 3:1 Braithwaite (76./FE), 4:1 Diop (86.)

Gelb-Rote Karte: Cahuzac (61./Bastia), Saint-Ruf (75./Bastia)

AS Monaco - FC Metz 5:0 (3:0)

Tore: 1:0 Mbappe (8.), 2:0 Falcao (10.), 3:0 Mbappe (20.), 4:0 Mbappe (50.), 5:0 Falcao (55.)

  • Der Tabellenführer AS Monaco ging als klarer Favorit in die Partie gegen den Aufsteiger aus Metz. Nach dem Sieg von Paris Saint-Germain am Freitagabend gegen Girondins Bordeaux (3:0) standen die beiden Top-Klubs punktgleich an der Spitze.
  • Bereits nach acht Minuten stellten die Hausherren klar, welche Richtung die Partie am Samstagabend einschlagen sollte. Youngster Kylian Mbappe erzielte die frühe Führung und nur zwei Minuten später klingelte es erneut im Kasten der Gäste. Falcao erhöhte auf 2:0, bis Mbappe erneut in der 20. Spielminute zuschlug und zum 3:0-Halbzeitstand einschob.
  • Auch in der zweiten Hälfte der Partie stellte sich das gewohnt Bild dar: Fünf Minuten nach der Pause erzielte der erst 18-jährige Mbappe sein drittes Tor und erhöhte auf 4:0. In der 55. Minute setzte Falcao endgültig den Deckel auf die Partie und sorgte für den 5:0-Endstand.
  • Die Gäste ergaben sich dabei ihrem Schicksal und leisteten nach dem schnellen Doppelschlag kaum Gegenwehr. Monaco, das mit nun insgesamt 75 Toren die beste Offensive Europas stellt, konnte schalten und walten, wie man wollte.

Stade Rennes - OGC Nizza 2:2 (2:0)

Tore: 1:0 Amalfitano (7.), 2:0 Sio (21.), 2:1 Donis (59.), 2:2 Eysseric (81.)

  • Nizza musste im Titelkampf zwar einen Rückschlag hinnehmen, erkämpfte trotz 0:2-Rückstands aber immerhin noch ein Remis in Rennes. Mit dem Unentschieden bleibt unterdessen die Negativserie der Gastgeber bestehen: Rennes ist seit neun Spielen sieglos, spielte nun sechsmal in Folge Unentschieden.
  • Die Hausherren bestimmten den ersten Durchgang und hatten deutlich mehr Spielanteile in der Hälfte des Gegners. Besonders der erste Treffer sorgte für Aufsehen: Sio spielte den Ball in den Strafraum auf Amalfitano, der Torwart Cardinale technisch brillant überlupfte.
  • Im zweiten Abschnitt spielte Rennes weiter druckvoll und erarbeitete sich weitere Torchancen. Die Gäste erzielten mit ihrem ersten Abschluss nach der Pause etwas überraschend den Anschlusstreffer. Nach dem Tor blieben die Gastgeber zwar spielbestimmend, mussten dennoch den Ausgleichstreffer hinnehmen.
  • In den letzten Minuten drängte Nizza dann sogar auf den Siegtreffer. Dieser wäre letztlich jedoch nicht verdient gewesen.

AS St. Etienne - FC Lorient 4:0 (2:0)

Tore: 1:0 Perrin (18.), 2:0 Veretout (20.), 3:0 Hamouma (58.), 4:0 Jorginho (90.+1)

FC Nantes - Olympique Marseille 3:2 (2:0)

Tore: 1:0 Diego (12.), 2:0 Stepinski (20.), 2:1 Gomis (49.), 3:1 Thomasson (50.), 3:2 Gomis (61.)

Die Ligue 1 in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung