Fussball

Monaco geht an die Spitze - PSG bleibt dran

Von SPOX
Valere Germain hat für Monaco doppelt getroffen

Der 21. Spieltag der Ligue 1 hat der AS Monaco seine Tabellenführung mit einem klaren Sieg gegen den FC Lorient gefestigt. Bereits am Freitag ließ Nizza Punkte liegen. Paris Saint-Germain erledigte seine Hausaufgaben mit einer Bestnote für Cavani und bleibt damit oben dran. Olympique Lyon konnte derweil gegen Olympique Marseille dank eines Sieges den Abstand zum Spitzentrio nicht zu groß werden lassen.

Bastia - OGC Nizza 1:1 (1:1)

Tore: 1:0 Oniangue (17.), 1:1 Souquet (33.)

Gelb-Rote Karte: Cahuzac (64./Bastia)

  • Bastia begann die Partie schwungvoll und kam gleich nach zwei Minuten zu einer hundertprozentigen Doppelchance: Gael Danic scheiterte allerdings kläglich an Nizzas Torhüter Walter Benitez.
  • Nizza kam in der ersten halben Stunde kaum zur Entfaltung und geriet folgerichtig in Rückstand. Der Ausgleich fiel ebenfalls aus dem Nichts.
  • Im zweiten Abschnitt plätscherte die Partie vor sich hin und beide Mannschaften gaben sich schnell mit dem Unentschieden zufrieden.
  • In den letzten drei Spielen zwischen Bastia und Nizza gab es vier Rote Karten. Diese Serie setzte sich fort, Yannik Cahuzac sah wegen eines unnötigen Foulspiels die zweite Gelbe Karte und musste folgerichtig vom Platz. Damit hat Bastia bereits sechs Rote Karten in dieser Saison gesehen - Spitzenwert in der Ligue 1.

FC Nantes - Paris Saint-Germain 0:2 (0:1)

Tore: 0:1 Cavani (21.), 0:2 Cavani (65.)

  • Nach seinem furiosen Liga-Debüt durfte Julian Draxler in Nantes selbstverständlich erneut von Beginn an ran. Neben ihm stand auch Kevin Trapp zum dritten Mal in Folge in der Startformation.
  • Auch zum 13. Mal in Serie konnte der Meister wettbewerbsübergreifend gegen die Kanarienvögel gewinnen. Dies hauptsächlich dank eines furiosen Edinson Cavani. Der Nationalspieler Uruguays hat mit seinem Doppelpack nun bereits 20 Saisontore erzielt. Nie traf er in einer Ligue-1-Saison häufiger.
  • Julian Draxler war durchgängig bemüht, sich mit technisch ansehlichen Aktionen in Szene zu setzen. 20 Minuten vor Schluss wurde er mit leichten Problemen gegen Angel Di Maria ausgewechselt.
  • Marco Verratti sorgte in der ersten Halbzeit für eine kuriose Szene, als er sich im eigenen Strafraum auf den Boden legte, um den Ball mit dem Kopf zum Torwart zurückzuspielen. Dafür sah der Italiener Gelb und es gab indirekten Freistoß für den Gegner.
  • PSG schafft es zum ersten Mal in der laufenden Saison in zwei aufeinanderfolgenden Auswärtsspielen ohne Gegentreffer zu bleiben. Für Nantes war es bereits das zehnte Mal, dass man in den vergangenen 15 Spielen gegen den Hauptstadtklub nicht treffen konnte.

Dijon - OSC Lille 0:0

Girondins Bordeaux - FC Toulouse 1:0 (1:0)

Tor: 1:0 Vada (1.)

Rote Karte: Bodiger (43.)

Bes. Vorkommnisse: Malcom verschießt Elfmeter (75./Bordeaux)

Erlebe die Ligue 1 Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Metz - Montpellier 2:0 (2:0)

Tore: 1:0 Diabate (14.), 2:0 Diabate (19.)

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung