Balotelli-Doppelpack und Lyon-Gala

Von SPOX
Mittwoch, 21.09.2016 | 22:54 Uhr
Mario Balotelli erzielte gegen Monaco seine Saisontreffer drei und vier
Advertisement
International Champions Cup
Live
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
UEFA Champions League
Ajax -
Sturm Graz
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Sturm Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe
Club Friendlies
West Ham -
Angers
Club Friendlies
Brighton -
Sporting
Championship
Reading -
Derby County
League One
Sunderland -
Charlton
Championship
Ipswich -
Blackburn
Club Friendlies
Everton -
Valencia
Club Friendlies
Wolverhampton -
Villarreal
Championship
Sheffield Utd -
Swansea
Club Friendlies
Liverpool -
Napoli
International Champions Cup
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Real Madrid -
Juventus
International Champions Cup
AC Mailand -
FC Barcelona
J1 League
FC Tokyo -
Kobe
Championship
Leeds -
Stoke

Am 6. Spieltag der Ligue 1 hat Paris Saint-Germain seine Pflichtaufgabe souverän erledigt. Mario Balotelli schießt OGC Nizza mit einem Doppelpack gegen den AS Monaco an die Tabellenspitze, Olympique Lyon liefert gegen Montpellier nach frühem Rückstand eine Gala. Olympique Marseille verliert bei Rennes.

Paris Saint-Germain - Dijon FCO 3:0 (2:0)

Tore: 1:0 Lang (15./ET), 2:0 Cavani (27./Foulelfmeter), 3:0 Lucas (67.)

  • Im Vergleich zum Wochenende nahm der amtierende Meister drei Veränderungen an seiner Startelf vor: Silva, Pastore und Motta starteten anstelle von Marquinhos, Matuidi und Krychowiak. Bei Dijon gab es gleich sechs Wechsel zu notieren.
  • PSG hat nur eines seiner letzten 41 Heimspiele verloren, dementsprechend selbstbewusst gingen die Hauptstädtler in die Partie und hatten beim Führungstreffer nach einer Viertelstunde etwas Glück auf ihrer Seite. Eine Maxwell-Flanke wurde von Adam Lang abgefälscht und fiel ins lange Eck.
  • Paris ging wohl zu keiner Zeit an seine Leistungsgrenze und erlaubte den Gästen ab und an nicht ungefährliche Gelegenheiten aus der Distanz. Mit dem schönsten Spielzug des Tages, vollendet durch einen Lucas-Kopfball, entschied der Serienmeister die Partie in der 67. Minute allerdings endgültig.
  • Der Hauptstadt-Klub ist seit nunmehr 21 Spielen gegen Aufsteiger ungeschlagen. Dijon stagniert mit weiterhin vier Punkten auf dem drittletzten Tabellenplatz.

OSC Lille - FC Toulouse 1:2 (1:1)

Tore: 0:1 Toivonen (12.), 1:1 Basa (34.), 1:2 Toivonen (78.)

OGC Nizza - AS Monaco 4:0 (2:0)

Tore: 1:0 Baysse (18.), 2:0 Balotelli (30.), 3:0 Balotelli (70.), 4:0 Plea (86.)

Rote Karte: Bakayoko (84.)

Besonderes Vorkommnis: Plea verschießt Foulelfmeter (84.)

  • Die Gastgeber waren mit ihrer Fünferkette, in der Dante die zentrale Rolle übernahm, zunächst darauf bedacht in der Defensive nichts anbrennen zu lassen und über Konter gefährlich zu werden. Vor allem waren aber die Standards des Favre-Teams brandgefährlich, so entstand auch der Führungstreffer nach einem Freistoß aus dem Halbfeld.
  • In seinem zweiten Ligue 1-Auftritt markierte Nizza-Star Mario Balotelli bereits seine Saisontreffer drei und vier. Der Ex-Schalker Younes Belhanda hatte den deutschen EM-Schreck von 2012 bei seinem ersten Treffer mit einem feinen Diagonalpass in Position gebracht.
  • Monaco-Coach Leonardo Jardim war mit der Leistung seines Teams im ersten Durchgang alles andere als zufrieden und reagierte mit einer drastischen Maßnahme. Zur Pause nahm er mit Falcao und Joao Moutinho gleich beide seiner Starspieler vom Platz. Die erhoffte Leistungssteigerung blieb allerdings aus.
  • Mit dem vierten Saisonsieg verdrängt OGC Dauermeister PSG von der Tabellenspitze. Die Südfranzosen sind zudem das einzige noch ungeschlagene Team der Ligue 1.
  • Nach einem unnötigen Foulspiel von Bakayoko gab es für den Defensivspieler völlig zurecht den roten Karton. Plea vergab das Geschenk leichtfertig, machte seinen Fehlschuss aber nur zwei Minuten später mit einem wuchtigen Kopfball wieder wett.

Olympique Lyon - Montpellier HSC 5:1 (2:1)

Tore: 0:1 Sanson (4.), 1:1 Fekir (36., FE), 2:1 Tolisso (42.), 3:1 Fekir (57.), 4:1 Tolisso (70.), 5:1 Cornet (75.)

Rote Karte: Poaty (8.)

  • Olympique Lyon musste ohne ihren Top-Torjäger Alexandre Lacazette auskommen. Der Stürmer, der in seinen bisherigen vier Saisonspielen bereits sechs Treffer erzielte, fehlte wie schon am vergangenen Spieltag wegen einer Muskelverletzung.
  • Montpellier überrumpelte früh im Spiel die ungeordnete Defensive von Lyon. Schon nach vier Minuten besorgte Morgan Sanson das 1:0 für HSC. Vier Zeigerumdrehungen später gab es aber den entscheidenden Rückschlag: Morgan Poaty senste Corentin Tolisso übermotiviert um und sah glatt Rot.
  • Die Unterzahl machte sich bald bemerkbar. Noch vor dem Seitenwechsel drehten Nabil Fekir und Tolisso das Spiel. Fekir verwandelte vom Punkt, nachdem er selbst von Mathieu Deplagne zu Fall gebracht worden war. In der zweiten Halbzeit zerlegte Lyon mit einem Mann mehr das chancenlose Montpellier in seine Einzelteile.
  • Durch den Sieg kämpft sich Lyon in der Tabelle an die Spitzengruppe heran; Montpellier nähert sich dagegen der Abstiegszone.

SC Bastia - AS Nancy 0:0

Angers SCO - SM Caen 2:1 (1:0)

Tore: 1:0 Ketkeophomphone (12.), 2:0 Ndoye (54.), 2:1 Karamoh (71.)

FC Nantes - AS Saint-Etienne 0:0

Rote Karte: Malcuit (16.)

Besonderes Vorkommnis: Sala verschießt Foulelfmeter (18.)

EA Guingamp - FC Lorient 1:0 (0:0)

Tore: 1:0 Briand (63., FE)

FC Metz - Girondins Bordeaux 0:3 (0:1)

Tore: 0:1 Malcom (37.), 0:2 Laborde (71.), 0:3 Thelin (76., FE)

Stade Rennes - Olympique Marseille 3:2 (1:1)

Tore: 1:0 Sio (41.), 1:1 Gomis (44., FE), 1:2 Gomis (50.), 2:2 Grosicki (86., FE), 3:2 Hunou (88.)

Gelb-Rote Karte: Machach (65.)

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung