Fussball

Krychowiak kündigt "Neuigkeiten" an

Von SPOX
Grzegorz Krychowiak steht im Moment noch beim FC Sevilla unter Vertrag
© getty

Im Viertelfinale der Europameisterschaft schied Polen denkbar knapp im Elfmeterschießen gegen Portugal aus. Für Grzegorz Krychowiak könnte es dennoch bald positive Nachrichten geben. Wie der Mittelfeldspieler des FC Sevilla bestätigte, steht sein Wechsel zu Paris St. Germain kurz bevor.

"Es stimmt, dass es Verhandlungen gibt", sagte Krychowiak gegenüber RMC: "Es gibt noch keine Einigung mit PSG, aber es wird bestimmt bald Neuigkeiten zu meiner Zukunft geben, jetzt wo die EM für Polen beendet ist."

Verfolge Krychowiak bei PSG ab Sommer live auf DAZN!

Auch Sevilla-Präsident Jose Castro sprach von Gesprächen beider Vereine. "Es ist wahr, wir sprechen mit PSG über Krychowiak", so Castro bei ESPN FC: "Es wird nicht notwendig sein, dass PSG die Klausel zahlt, aber wenn Krychowiak unseren Klub verlässt, werden wir eine große Summe erzielen. Wir haben ein großes Angebot, aber es geht nicht um die Klausel."

Bei den Andalusiern steht Krychowiak noch bis 2019 unter Vertrag. Bei einer festgeschriebenen Ablösesumme von 45 Millionen Euro darf der 26-Jährige den Verein angeblich verlassen.

Das Geld soll laut Castro direkt reinvestiert werden. "Dieses Einkommen kann uns dabei helfen, andere Spieler zu halten", sagte er und sprach auch von möglichen Neuzugängen: "Wir versuchen Top-Spieler unter Vertrag zu nehmen, aber manchmal wollen andere große Teams wie PSG ebenfalls diese Spieler. Wir reden mit Atletico über Matias Kranevitter, aber ich weiß nicht, ob dieser Transfer in zwei Stunden oder zwei Tagen abgeschlossen ist. Und wir sprechen mit Las Palmas über Roque Mesa."

Grzegorz Krychowiak im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung