Sonntag, 15.03.2015

Nach Mourinho-Stichelei

Matuidi: PSG gab "beste Antwort"

In einem aufregenden Spiel an der Stamford Bridge sicherte sich Paris Saint-Germain vergangenen Mittwoch den Einzug ins Viertelfinale der Champions League. Ein 2:2 nach Verlängerung gegen den FC Chelsea reichte zum Weiterkommen. Für Mittelfeldspieler Blaise Matuidi eine besondere Genugtuung, nachdem Blues-Coach Jose Mourinho im Vorfeld Sticheleien in Richtung französischer Hauptstadt abgelassen hatte.

Matuidi setzte sich mit dem PSG gegen Chelsea in der Champions League durch
© getty
Matuidi setzte sich mit dem PSG gegen Chelsea in der Champions League durch

"Als Mourinho sagte, dass ein Ligue-1-Spiel wie ein Work-out sei, war das sehr provokant. Darauf haben wir die beste Antwort gegeben", sagte Matuidi zu RMC.

"Keine Unterlegenheit verspürt"

Selbst von der der unberechtigten Roten Karte gegen Zlatan Ibrahimovic nach rund 30 Minuten habe sich PSG dabei nicht beeindrucken lassen.

"Unserem Mut zu verdanken"

"Vielleicht wäre das Spiel anders verlaufen, wären wir weiter zu elft gewesen", gab der französische Nationalspieler zu bedenken. "Aber auch mit einem Mann weniger haben wir keinerlei Unterlegenheit verspürt. Das haben wir unserem Mut zu verdanken."

Bereits im Hinspiel sei ein Ruck durch die Mannschaft gegangen, so Matuidi weiter. Im Vergleich zum Viertelfinal-Aus gegen Chelsea aus dem letzten Jahr habe man diesmal mehr an sich geglaubt. "Schon im ersten Spiel zu Hause haben wir gefühlt, dass wir ihnen überlegen sind, auch im taktischen Bereich. Im Rückspiel wurde das dann offensichtlich", erklärte der 27-Jährige.

PSG im Überblick

Oliver Maywurm

Diskutieren Drucken Startseite
FRA

Ligue 1, 16. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.