Medien: Auch Monaco buhlt um Torres

Von Adrian Bohrdt
Mittwoch, 23.07.2014 | 14:07 Uhr
Wo Torres in der kommende Saison spielen wird, ist bisher noch nicht geklärt
© getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Fernando Torres weckt weiter Begehrlichkeiten. Neben Atletico Madrid ist jetzt offenbar auch der AS Monaco ins Rennen um den Spanier eingestiegen, der FC Chelsea verlangt aber allem Anschein nach eine stolze Ablösesumme.

Nach Informationen der "Daily Mail" ist mittlerweile auch der Klub aus dem Fürstentum an Torres interessiert. Der 30-Jährige will zwar um seinen Platz bei Chelsea kämpfen, hat mit Diego Costa aber erneut einen Stürmer vor die Nase gesetzt bekommen. Trotz seines Vertrages bis 2016 sind die Blues daher angeblich bereit, sich Angebote für den Spanier anzuhören.

Allerdings verlangt Chelsea umgerechnet rund 25 Millionen Euro für Torres, der im Januar 2011 für knapp 60 Millionen Euro aus Liverpool gekommen war. Darüber hinaus soll der Stürmer nicht dazu bereit sein, bei seinem Gehalt Einschnitte zu akzeptieren.

Für seinen Ex-Klub Atletico Madrid wohl ein zu teures Gesamtpaket. Atleticos Vorstandsvorsitzender Miguel Angel Gil war am vergangenen Wochenende in London und soll Chelsea ein Angebot über knapp 16 Millionen Euro unterbreitet haben, welches aber abgelehnt wurde. Zumindest finanziell sollte ein Wechsel nach Monaco dagegen nicht scheitern.

Fernando Torres im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung