Fussball

FC Liverpool - Transfers in der Sommerpause 2018: Keita, Shaqiri – Neuzugänge und Abgänge der Reds

Von SPOX
Jürgen Klopp darf sich bislang auf drei neue Spieler freuen.
© getty

Der FC Liverpool hat in der aktuellen Transferperiode bereits knapp 125 Millionen Euro in neue Spieler investiert. Unter den Neuzugängen der Reds befinden sich auch zwei alte Bekannte aus der Bundesliga. Hier findet ihr einen Überblick über alle fixen Wechsel, Neuzugänge und Abgänge beim FC Liverpool in der Sommerpause 2018.

Nach dem verlorenen Finale in der Champions League gegen Real Madrid will Jürgen Klopp mit neuen Spielern auch in der kommenden Saison wieder angreifen. Mit Xerdan Shaqiri und Naby Keita stößt reichlich Bundesliga-Erfahrung zu den Reds hinzu. Außerdem kehren zwei Leihgaben an die Anfield Road zurück.

Liverpool-Transfers: Die fixen Neuzugänge der Reds

Spielerehemaliger VereinAblöse in Mio. Euro
Naby KeitaRB Leizpig60
FabinhoAS Monaco50
Xerdan ShaqiriStoke City14,7
Divock OrigiVfL WolfsburgLeih-Ende
Lazar MarkovicRSC AnderlechtLeih-Ende

Liverpool-Neuzugang Naby Keita

Alter: 23

Position: Zentrales Mittelfeld

Vertrag bis: 30. Juni 2023

Mit einer Ablösesumme von 60 Millionen Euro ist Keita bislang der Königstransfer der Reds in diesem Sommer. Nach seinem Wechsel von RB Salzburg zu RB Leipzig vor zwei Jahren spielte sich Nationalspieler Guineas in nur einem Jahr in die Notizbücher nahezu sämtlicher internationaler Spitzenvereine.

Bereits im August 2017 sicherte sich Liverpool dann vorzeitig die Dienste Keitas für die Saison 2018/19. Nach insgesamt 81 Einsätzen für die Sachsen, in denen Keita 20 Treffer und 11 Vorlagen beisteuerte, zieht er seit Beginn der Sommervorbereitung nun im Mittelfeld der Reds die Fäden.

FC Liverpool: Fabinho kommt aus Monaco

Alter: 24

Position: Zentrales Mittelfeld

Vertrag bis: 30.06.2023

Fabinho von der AS Monaco ist der zweite neue Mann für das Mittelfeld von Jürgen Klopp. Mit 18 Jahren wechselte der Brasilianer aus der Heimat zum FC Rio Ave, wo er sich allerdings nicht durchsetzen konnte.

Über Leihstationen bei der zweiten Mannschaft von Real Madrid und der AS Monaco landete er 2015 schließlich für sechs Millionen Euro fest bei den Monegassen und war wichtiger Bestandteil der Mannschaft, welche in der Saison 2016/17 den Meistertitel in Frankreich errang.

Insgesamt kam Fabinho 233 mal für den Verein aus dem Fürstentum zum Einsatz und soll ab dieser Saison im Zusammenspiel mit Keita den Abgang von Emre Can kompensieren.

Liverpool: Xerdan Shaqiri wagt neuen Anlauf

Alter: 26

Position: Rechter Flügel/Offensives Mittelfeld

Vertrag bis: 30.06.2023

Als bislang letzten Neuzugang in diesem Sommer stellte Liverpool Xerdan Shaqiri vor. Der Schweizer Nationalspieler kommt für knapp 15 Millionen Euro von Absteiger Stoke City und erhält unter Jürgen Klopp nach seinem Engagement beim FC Bayern eine zweite und womöglich letzte Chance bei einem europäischen Top-Klub.

In der Saison 2012/13 war Shaqiri Bestandteil der Münchner Triple-Mannschaft, schaffte jedoch trotz 81 Einsätze, 17 Tore und 19 Assists nicht den endgültigen Durchbruch beim deutschen Rekordmeister. Zu groß war damals der Konkurrenzkampf auf den Flügeln der Bayern mit Arjen Robben und Franck Ribery.

Nach einem einjährigen Leihgeschäft zu Inter Mailand wechselte der 26-Jährige im Sommer 2015 zu Stoke City, wo er in der letzten Saison trotz acht Toren und sieben Assists den Abstieg der Potters nicht verhindern konnte.

Mit dem Wechsel zu den Reds versucht sich Shaqiri nun nach Jahren im Abstiegskampf wieder bei einem internationalen Topklub, wird sich bei Liverpool aber auch zunächst hinter dem Offensivtrio aus Mohamed Salah, Roberto Firminho und Sadio Mane anstellen müssen.

FC Liverpool: Diese Abgänge stehen bei den Reds fest

SpielerNeuer VereinAblöse
Jon FlanaganGlasgow Rangersablösefrei
Emre CanJuventus Turinablösefrei
Jordan WilliamsAFC Rochdaleablösefrei
Adam BogdanHibernian FCablösefrei

Auf der Abgangsseite dürfte Klopp der ablösefreie Abgang von Emre Can zu Juventus Turin besonders schmerzen. Der deutsche Nationalspieler war eine wichtige Säule im defensiven Mittelfeld, mit Keita und Fabinho steht aber bereits adäquater Ersatz parat.

Flanagan, Williams und Bogdan haben hingegen keine Rolle in Klopps Planungen gespielt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung