Fussball

Englands Harry Maguire: Diesmal nicht als Tourist zum Turnier

Montag, 18.06.2018 | 12:09 Uhr
Zur EM 2016 reiste Harry Maguire als Fan, bei der WM zwei Jahre später steht er im englischen Kader.
© twitter @HarryMaguire93 / getty

Nach einer starken Saison mit Leicester City steht der 25-jährige Innenverteidiger Harry Maguire in Englands Kader für die WM in Russland - und gegen Tunesien (Montag, 20 Uhr im LIVETICKER) womöglich sogar in der Startelf. Maguires Geschichte handelt von Abstiegen, Müllsäcken und Fan-Reisen.

Als England bei der EM 2016 im dritten Gruppenspiel ein 0:0 gegen die Slowakei holte, war Harry Maguire 23 Jahre alt und mit dabei. Nicht aber als Spieler, sondern als Fan. Gemeinsam mit seinen Brüdern Laurence und Joe sowie einigen Freunden und vielen Fahnen reiste er zum Spiel nach Saint-Etienne. "Die Atmosphäre war unglaublich", erinnerte er sich später. "Es war toll, das mitzuerleben."

Mittlerweile ist Maguire 25 und hat die Seiten getauscht. Jetzt ist er nicht mehr Teil der Atmosphäre, jetzt steht er im Kader der englischen Nationalmannschaft - und bei der WM in Russland womöglich sogar auf dem Platz. Maguire hat gute Chancen auf einen Startplatz links in der von Trainer Gareth Southgate präferierten Dreierkette.

Harry Maguires Karriere: Abstiege und der Durchbruch in Leicester

Es ist der vorläufige Höhepunkt einer Karriere, die einst in seiner Heimatstadt in der Jugendakademie von Sheffield United ihren Anfang nahm. Und fortan öfter bergab ging als bergauf. Mit 17 debütierte Maguire für United in der zweitklassigen Championship - und stieg ab. In der League One erarbeitete er sich zwar einen Stammplatz, doch drei Versuche auf den Wiederaufstieg misslangen.

Daraufhin wechselte Maguire in die Premier League zu Hull City. Maguire kam kaum zum Einsatz, schloss sich per Leihe Wigan Athletic in der Championship an - und stieg erneut ab. Genau wie sein Stammklub Hull, der sich gleichzeitig aus der Premier League verabschiedete.

Maguire kehrte zurück, stieg mit Hull auf, reiste als Fan zur EM nach Frankreich - und stieg wieder ab. Dann der Wechsel zu Leicester City für rund 14 Millionen Euro. Der Durchbruch. In der vergangenen Saison absolvierte Maguire als einziger Leicester-Spieler alle 38 Premier-League-Partien vom Anpfiff bis zum Abpfiff und wurde daraufhin zum Spieler der Saison gewählt.

Müllsack als Gepäck und Interesse von Manchester City

Im Oktober berief ihn Southgate erstmals in die Nationalmannschaft. Maguire reiste zwar ohne seine reichlich vorhandenen Fanutensilien zum Verbandsgelände, dafür aber mit einem schwarzen Müllsack als Gepäckstück, was für Erheiterung in den sozialen Netzwerken sorgte. Sein Leicester-Kollege Jamie Vardy hätte ihm erzählt, dass man das so macht, erklärte Maguire später. Abschreckend für Southgate war die Ausstattung jedenfalls nicht, seitdem fehlte er im englischen Kader nie.

Warum? Weil Maguire mit 1,94 Metern zwar groß und wuchtig ist, aber trotzdem gut am Ball und sauber im Passspiel. Ganz ähnlich wie sein Landsmann John Stones. Bei der WM spielen sie wohl Seite an Seite in der Dreierkette und in der kommenden Saison womöglich auch im Klub. Angeblich ist Manchester City an einer Verpflichtung Maguires interessiert, sein Vertrag in Leicester läuft jedoch noch bis 2022.

Manchester City würden mit Maguire nicht nur einen Innenverteidiger bekommen, sondern ein Multi-Talent. In der Jugend betrieb er verschiedenste Sportarten. "Rugby hat mich tapfer gemacht und Hockey mein Spielverständnis verbessert", sagte Maguire mal der Times. Golf und Cricket spielte er ebenfalls und auch an Cross-Country-Läufen nahm er teil. "Als junger Bursche ist es wichtig, so viele Sportarten wie möglich auszuüben."

Weitergebracht haben ihn aber auch die Erfahrungen als Fan. "Ich weiß, wie sich die England-Fans auf den Tribünen fühlen", sagt Maguire, der eigentlich einer von ihnen ist und nur die Seiten getauscht hat. "Diesmal feuern meine Kumpels mich an. Sie haben noch die gleichen Fahnen wie damals - und werden mit ihnen nach Russland reisen."

Harry Maguires Leistungsdaten

SaisonWettbewerbVereinSpieleToreAssists
2010/11Championship (zweitklassig)Sheffield United5--
2011/12League One (drittklassig)Sheffield United4714
2012/13League One (drittklassig)Sheffield United463-
2013/14League One (drittklassig)Sheffield United4153
2014/15 (Hinrunde)Premier LeagueHull City3--
2014/15 (Rückrunde)Championship (zweitklassig)Wigan Athletic1611
2015/16Championship (zweitklassig)Hull City24-1
2016/17Premier LeagueHull City2922
2017/18Premier LeagueLeicester City3823
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung