Fussball

Englands Spieler im WM-Kader: Dele Alli, Harry Kane und Co.

Von SPOX
England hat seinen WM-Kader bekannt gegeben.
© getty

England hat seinen 23 Mann starken Kader für die WM 2018 in Russland bekannt gegeben. Jadon Sancho, einziger englischer Bundesligaprofi, hat vergeblich auf eine Berufung gehofft. SPOX zeigt euch, wen Gareth Southagte mit nach Russland nimmt.

Trotz eines mit zahlreichen internationalen Top-Spielern gespickten Kaders musste die englische Elf zuletzt bei der EM 2016 (Achtelfinal-Aus gegen Island) und der WM 2014 (Aus in der Gruppenphase) blamable Ergebnisse hinnehmen.

In Russland will Gareth Southgate mit seiner Mannschaft zumindest wieder in die Runde der letzten acht Teams einziehen.

Englands Kader: Die 23 Spieler im Überblick

SpielerVereinPosition
Jack ButlandStoke CityTorhüter
Jordan PickfordFC EvertonTorhüter
Nick PopeFC BurnleyTorhüter
Trent Alexander-ArnoldFC LiverpoolAbwehr
Gary CahillFC ChelseaAbwehr
Phil JonesManchester UnitedAbwehr
Harry MaguireLeicester CityAbwehr
Danny RoseTottenham HotspurAbwehr
John StonesManchester CityAbwehr
Kieran TrippierTottenham HotspurAbwehr
Kyle WalkerManchester CityAbwehr
Ashley YoungManchester UnitedAbwehr
Dele AlliTottenham HotspurMittelfeld
Fabian DelphManchester CityMittelfeld
Eric DierTottenham HotspurMittelfeld
Jordan HendersonFC LiverpoolMittelfeld
Jesse LingardManchester UnitedMittelfeld
Ruben Loftus-CheekCrystal PalaceMittelfeld
Raheem SterlingManchester CityMittelfeld
Harry KaneTottenham HotspurSturm
Marcus RashfordManchester UnitedSturm
Jamie VardyLeicester CitySturm
Danny WelbeckFC ArsenalSturm

Englands Trainer: Southgate mit langjähriger Verbandserfahrung

Nachdem sich lange Zeit mit jahrzehntelanger Erfahrung ausgestattete nationale und internationale Trainergrößen wie Fabio Capello, Sven-Göran Eriksson und Roy Hodgson auf der Trainerbank versuchen durften, bekam nach der missratenen EM und den Irrungen mit Sam Allardye der bisherige U21-Trainer Gareth Southgate seine Chance.

Southgate, der in verschiedenen Funktionen seit 2011 im englischen Verband tätig ist, erzeugte in kurzer Zeit wieder Aufbruchsstimmung in der englischen Elf, führte diese souverän durch die Qualifikation und musste in 16 Partien nur zwei Niederlagen hinnehmen.

Southgates Stationen im Überblick

StationAmstzeitSpielePunkteschnitt
FC Middlesbrough2006 - 20091501,21
Nachwuchskoordinator England2011 - 2012--
England U212013 - 2016332,55
Englandseit 2016161,92

Englands Schlüsselspieler: Starke Tottenham-Achse um Alli und Kane

Den Großteil des Kaders stellen die vier Spitzenklubs Manchester City, Manchester United, FC Liverpool und Tottenham Hotspur. Interessant ist auchd er Fakt, dass alle 23 berufenen Spieler in der heimischen Premier League spielen.

Die Akteure der Spurs wie Eric Dier, Danny Rose, Dele Alli und Harry Kane bilden dabei ein zentrales, wichtiges Gerüst der Three Lions und sind absolut gesetzt in der Mannschaft von Southgate.

Mit Liverpools Trent-Alexander Arnold hat es auch ein Länderspielneuling ins Aufgebot geschafft. Vergeblich haben derweil Dortmunds Jadon Sancho und der langjährige Stammtorwart Joe Hart auf einen Kaderplatz gehofft.

Das Fehlen Harts belegt die neue Qualität auf der Torhüterposition, wo sich Butland und Pickford vor dem international unerfahrenen Pope ein Duell auf hohem Niveau liefern.

England: Harry Kane ist heiß auf seine WM-Premiere

Mittelstürmer Harry Kane ist heiß auf das erste Gruppenspiel der Three Lions und freut sich darauf, endlich sein Talent bei einer WM unter Beweis stellen zu dürfen. "Die letzten Jahre habe ich mich stark verbessert und jetzt bin ich hier. Ich kann es gar nicht erwarten da raus zu gehen und der Welt zu zeigen, was ich kann", sagte der neue England-Kapitän vor Beginn der Partie gegen Tunesien.

Auch die Torjägerkanone hat er fest im Blick, selbst wenn Ronaldos Auftakt ihn "unter Druck" gesetzt hat: "Hoffentlich kann ich einen Hattrick schießen und mit ihm gleichziehen. Ich habe viele Torschützen-Trophäen in meiner Karriere gesammelt und ich würde in ein paar Wochen hier gerne mit einer großen, goldenen sitzen."

Englands Gegner in der Gruppe G

DatumSpielortGegner
18. JuniWolgogradTunesien
24. JuniNischni NowgorodPanama
28. JuniKaliningradBelgien

Englands Abschneiden bei den letzten WM: Vorrunden-Aus in Brasilien

Bei der Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien erwischten die Engländer eine schwere Gruppe. Mit Italien, Uruguay und Costa Rica warteten harte Brocken auf die von Roy Hodgson trainierten Three Lions. Und das sollte sich auch in den Duellen bewahrheiten.

Bereits im ersten Spiel gegen die Italiener unterlag England mit 1:2. Der zwischenzeitliche Ausgleich von Daniel Sturridge reichte nicht. Selbiges galt für den Treffer von Wayne Rooney gegen Uruguay, da Luis Suarez doppelt für die Südamerikaner traf. Bereits nach dem zweiten Spiel stand also das erste Vorrunden-Aus nach 56 Jahren fest. Die Nullnummer gegen den späteren Gruppensieger Costa Rica bedeutete sogar Platz vier. Dass auch Italien in der Gruppe scheiterte, war ebenfalls eine große Überraschung.

Auch 2010 in Südafrika drohte das Vorrundenaus. Nach zwei Partien hatten die Engländer lediglich zwei Punkte auf dem Konto. Während es gegen die USA trotz eines frühen Treffers von Steven Gerrard nur zu einem 1:1 reichte, mussten sich die Three Lions gegen Algerien gar mit einem torlosen Remis begnügen. Erst im letzten Gruppenspiel gegen Slowenien sorgte ein Treffer von Jermain Defoe für den 1:0-Sieg und den Einzug ins Achtelfinale.

Dort hieß der Gegner Deutschland. Miroslav Klose und Lukas Podolski brachten die DFB-Elf früh auf die Siegerstraße, doch Matthew Upson erzielte nach einer Ecke per Kopf den Anschlusstreffer. Nur eine Minute später traf Steven Gerrard mit einem Schuss aus 17 Metern nur die Unterkante der Latte, doch von dort sprang der Ball deutlich hinter die Linie. Das Schiedsrichtergespann gab den Treffer nicht. In Halbzeit zwei sorgte Thomas Müller mit zwei weiteren Treffern für den 4:1-Sieg der Deutschen und für die höchste Niederlage der Engländer bei einer WM.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung