Premier League: Paul Lambert beerbt Mark Hughes als Teammanager bei Stoke City

SID
Montag, 15.01.2018 | 13:13 Uhr
Paul Lambert wird neuer Trainer von Stoke City
Advertisement
Club Friendlies
Bury -
Liverpool
World Cup
Belgien -
England (Highlights)
Club Friendlies
Bournemouth -
FC Sevilla
Allsvenskan
Norrköping -
Häcken
World Cup
Frankreich -
Kroatien (Highlights)
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco

Paul Lambert ist neuer Teammanager beim abstiegsbedrohten englischen Erstligisten Stoke City. Der frühere Profi von Bundesligist Borussia Dortmund wird Nachfolger des in der Vorwoche entlassenen Mark Hughes, einst Spieler beim deutschen Rekordmeister Bayern München.

Lambert erhält beim Tabellen-18. einen Vertrag bis 2020. Seinen Posten tritt der 48-jährige Schotte erst nach dem Premier-League-Spiel am Montagabend (21.00 Uhr) bei Rekordchampion Manchester United an. "Paul hat uns mit seinem Wissen über den Kader sehr beeindruckt und verfügt über einen genauen Plan, wie er für bessere Ergebnisse sorgen will", sagte Geschäftsführer Peter Coates.

Der Klub aus Stoke-on-Trent hatte sich am 6. Januar nur wenige Stunden nach dem Aus im FA Cup beim Viertligisten Coventry City (1:2) von Hughes getrennt. Der ehemalige walisische Nationalspieler, in der Saison 1987/1988 beim FC Bayern aktiv, war seit 2013 in Stoke unter Vertrag.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung