Özil und Sanchez im Winter weg?

Von SPOX
Donnerstag, 12.10.2017 | 12:00 Uhr
Mesut Özil und Alexis Sanchez könnten im Sommer wechseln
Advertisement
Premier League
Leicester -
Crystal Palace
Premier League
Arsenal -
Newcastle
Premier League
Man City -
Tottenham
Premier League
Chelsea -
Southampton (Delayed)
Premier League
Stoke -
West Ham (Delayed)
Premier League
Brighton -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Watford -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Man United
Premier League
Bournemouth -
Liverpool
Premier League
Everton -
Swansea
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Premier League
Everton -
Chelsea
Premier League
Man City -
Bournemouth
Premier League
Burnley -
Tottenham
Premier League
Leicester -
Man United
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Tottenham -
Southampton
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Premier League
Liverpool -
Swansea
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)

Der FC Arsenal könnte im Winter seine beiden Superstars Mesut Özil und Alexis Sanchez verlieren. Das deutete Gunners-Trainer Arsene Wenger auf einer Pressekonferenz am Donnerstag an.

"In unserer Situation haben wir jede Lösung analysiert. Es ist möglich", sagte Wenger auf die entsprechende Frage. Angesprochen auf die weiterhin ausstehende Vertragsverlängerung Özils und gefragt, ob der Deutsche bleiben möchte, erwiderte der Franzose: "Das ist mein Informationsstand. Aber momentan sind wir nicht weit genug, um etwas verkünden zu können."

Sowohl der Vertrag Özils als auch der von Sanchez laufen im Sommer 2018 aus. Sollten beide nicht verlängern, wäre das Wintertransferfenster die letzte Möglichkeit für Arsenal, noch eine Ablöse zu kassieren.

Sanchez hat den Verantwortlichen nach Goal-Informationen bereits klar gemacht, dass er nicht verlängern wird, PSG und Manchester City gelten als wahrscheinlichste Abnehmer. Bei Özil sieht die Situation für die Gunners offenbar freundlicher aus, wie sein Berater Erkut Sogut am Mittwoch gegenüber Fanatik erklärte: "Wir sind weiterhin mit Arsenal in Kontakt und bewegen uns in die richtige Richtung."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung