Fussball

PL: Transfer-Ausgaben hoch wie nie

SID
Manchester City hat in der Premier League die höchsten Transferausgaben
© getty

Noch vor Ablauf der Transferfrist haben die Vereine der englischen Premier League einen Rekord aufgestellt. Zusammen gaben die 20 Klubs umgerechnet insgesamt 1,27 Milliarden Euro aus. Das berichtete die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Deloitte.

Damit wurde der vorherige Rekord von 1,26 Milliarden Euro, der in der Vorsaison aufgestellt worden war, bereits rund eine Woche vor Schließung des Transferfensters gebrochen.

Die höchsten Ausgaben hatte Manchester City zu verzeichnen. Das von Pep Guardiola trainierte Team investierte umgerechnet rund 244 Millionen Euro in neue Spieler. Die Einnahmen der Erstligisten belaufen sich auf rund 662 Millionen Euro.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung