Mkhitaryan: United-Wechsel nie bereut

Von SPOX
Montag, 24.07.2017 | 10:20 Uhr
Henrikh Mkhitaryan will aus seinen anfänglichen Fehlern lernen
Advertisement
Premier League
Brighton -
Chelsea
Premier League
Man City -
Newcastle
Premier League
Arsenal -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Burnley -
Man United (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Watford (DELAYED)
Premier League
Everton -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Tottenham
Premier League
Swansea -
Liverpool
League Cup
Bristol City -
Man City
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)
Premier League
Tottenham -
Man United
Premier League
Man City -
West Brom (Delayed)
Premier League
Everton -
Leicester (Delayed)
Premier League
Stoke -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
Brighton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Newcastle -
Burnley (Delayed)

Henrikh Mkhitaryan steht seit einem Jahr bei Manchester United unter Vertrag. Der Armenier bereut den Abschied von Borussia Dortmund nicht und will aus anfänglichen Fehlern lernen.

"Natürlichen sagen manche Leute, dass ich in Dortmund ein anderer Spieler war. Aber ich habe es nie bereut, hier her gekommen zu sein. Ich bin sehr glücklich und wurde hier zu einem anderen Spieler", so Mkhitaryan im Rahmen der US-Tour der Red Devils.

Der Mittelfeldspieler stellt fest: "Die Startschwierigkeiten im letzten Jahr haben mir sehr geholfen. Ich kann seitdem im Kopf stark bleiben. Ich denke, ich habe alles getan, um hart zu arbeiten und jedem zu zeigen, dass ich spielen und mein Bestes für das Team geben kann."

Nach seinem Wechsel vom BVB nach Manchester hatte Mkhitaryan mit einigen Problemen zu kämpfen. Gegen Manchester City wurde er in der Halbzeit ausgewechselt und blieb bis November ohne Einsatz. Trainer Jose Mourinho hatte öffentliche Kritik geäußert.

"Wenn man in diesen Momenten aufgibt, verliert man den Sinn des Lebens. Man muss jederzeit positiv bleiben, stark bleiben und hart arbeiten weil sich mit einem Klick alles wieder verändern kann. Und genau das ist passiert", so der 28-jährige Mkhitaryan.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung