Fussball

Baumeister Pep

Von SPOX
Pep Guardiola geht in seine zweite Saison als Trainer von Manchester City

Nach einer letztlich enttäuschenden ersten Saison mit Manchester City hat Pep Guardiola nun die Möglichkeit, den Kader ganz nach seinen Vorstellungen umzubauen. Etliche Spieler wurden bereits verabschiedet, zwei kostspielige Transfers getätigt. SPOX analysiert die bisherigen Wechsel, den Kader und zeigt die Problemstellen.

Tor

Personal: Ederson, Claudio Bravo, Joe Hart

Offene Positionen: perspektivischer Backup

Kandidaten: aktuell keine

Situation: Die Torhüter-Position war in der vergangenen Saison eines der großen Probleme von Manchester City. Vor der Spielzeit wurde Claudio Bravo verpflichtet, der jedoch nicht überzeugte und seine Rolle als Stammkeeper Anfang Februar einbüßte, fortan hütete Willy Caballero das Tor. Der Argentinier verlässt den Verein nun aber ablösefrei. Bravo hat wohl ebenfalls keine Zukunft, womöglich wechselt auch er.

Neuer Stammkeeper wird der Portugiese Ederson, der von Benfica Lissabon kommt. Alleine die in ihn investierte Ablösesumme von knapp 40 Millionen Euro macht ihn zumindest zu Saisonbeginn unantastbar. Mit seinen erst 23 Jahren ist Ederson entwicklungsfähig, außerdem unterschrieb er einen langfristigen Vertrag bis 2023.

Mit dem langjährigen Stammkeeper Joe Hart steht zu Saisonbeginn auch ein dritter renommierter Tormann unter Vertrag, zumindest theoretisch. In dieser Saison spielte Hart per Leihe beim FC Turin - zu City zurückkehren will er nach eigener Auskunft nicht.

Eine weitere Leihe kommt für Hart ebenfalls nicht in Frage, weshalb er Turin verlassen wird. Der italienische Klub kann sich Gehalt und Ablöse nicht leisten. Unter Vertrag steht der 30-Jährige noch bis 2017 bei Manchester City, zuletzt wurde sogar über einen Wechsel zum Lokalrivalen United spekuliert. Seinen Posten wird wohl ein junger, perspektivisch interessanter Keeper übernehmen.

Seite 1: Tor

Seite 2: Abwehr

Seite 3: Mittelfeld

Seite 4: Angriff

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung