Sakho zur Roma?

Von SPOX
Dienstag, 18.04.2017 | 14:29 Uhr
Liverpools Mamadou Sakho steht auf dem Zettel AS Roms
Advertisement
Premier League
West Bromwich -
Man United
Premier League
Bournemouth -
Liverpool
Premier League
Everton -
Swansea
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Premier League
Everton -
Chelsea
Premier League
Man City -
Bournemouth
Premier League
Burnley -
Tottenham
Premier League
Leicester -
Man United
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Tottenham -
Southampton
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Premier League
Liverpool -
Swansea
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Man City
Premier League
Liverpool -
Leicester
Premier League
Man Utd -
Southampton

Der AS Rom ist nach Informationen von Goal an einer Verpflichtung von Mamadou Sakho vom FC Liverpool interessiert. Der Franzose ist momentan an Crystal Palace ausgeliehen, soll aber über den Sommer hinaus keine Zukunft bei den Reds haben.

Bei den Römern könnte Sakho der Nachfolger von Kostas Manolas werden, der den Verein im Sommer wohl verlassen wird. Mögliche Käufer des Griechen sind Inter Mailand oder Paris Saint-Germain. Sakho stand schon in den letzten beiden Jahren im Fokus der Italiener, die derzeit wohl die besten Chancen auf eine Verpflichtung besitzen.

Erlebe die Premier League Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Da wohl mehrere Top-Vereine im nächsten Transferfenster auf der Suche nach einer Verstärkung für die Defensive sind, erhofft man sich an der Anfield Road eine ordentliche Ablösesumme für Sakho, der bei Palace aktuell gute Leistungen zeigt.

Erlös sofort "re-investieren"

Der Transfererlös soll aber direkt wieder in neues Personal investiert werden, Trainer Jürgen Klopp darf im Sommer wohl auf große Shopping-Tour gehen dürfen. Als Ersatz für Sakho stehen demnach Southamptons Virgil van Dijk und Kalidou Koulibaly vom SSC Neapel auf der Liste.

Desweiteren sind mit Naby Keita und Julian Brandt auch zwei Spieler aus der Bundesliga in den Fokus der Reds geraten. Als weitere potenzielle Kandidaten werden Fulham-Supertalent Ryan Sessegnon und Alex Oxlade-Chamberlain vom FC Arsenal gehandelt.

Mamadou Sakho im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung