Fussball

Robinho-Wechsel scheiterte an Trikotverkauf

Von SPOX
Donnerstag, 02.02.2017 | 13:09 Uhr
Robinho stand damals bei Real Madrid unter Vertrag

Robinho stand im Sommer 2008 kurz vor einem Wechsel von Real Madrid zum FC Chelsea. Weil die Blues jedoch schon vor der offiziellen Bekanntgabe des Transfers Trikots mit dem Namen des Brasilianers verkauften, scheiterte der sicher geglaubte Deal noch. Dieser Meinung ist jedenfalls der heute 33-jährige Angreifer.

"Mein Ziel war es, zu Chelsea zu wechseln. Der damalige Trainer Luiz Felipe Scolari war der Meinung, die Mannschaft brauche Kreativität und ich könne den Unterschied ausmachen. Aber Real Madrid gefiel nicht, dass Chelsea schon vor dem Wechsel Trikots mit meinem Namen verkaufte. Ich bin mir ziemlich sicher, dass es einer der Hauptgründe war, aus dem der Transfer scheiterte", verriet Robinho im Interview mit FourFourTwo.

Erlebe die Premier League Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Stattdessen wechselte Robinho zu Manchester City und erwies sich als Flop. Bereits 2010 kehrte er den Skyblues den Rücken und wechselte zurück in seine Heimat zum FC Santos.

Robinho im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung