Fussball

Pochettino verteidigt Sissoko: "War schwierig"

Von SPOX
Moussa Sissoko konnte die Erwartungen bei Tottenham bisher noch nicht erfüllen

Nach seinem Last-Minute-Wechsel von Newcastle United zu Tottenham Hotspur konnte Moussa Sissoko bislang nicht überzeugen. Mit herben Worten kritisierte sein Trainer Mauricio Pochettino seine Leistungen, zeigte aber auch Verständnis.

"Er konnte die Erwartungen nicht erfüllen. Im Fußball geht es nicht nur um Geld", kommentierte Pochettino die enttäuschenden Auftritte des Franzosen: "Man muss im Training zeigen, dass man besser als ein Mitspieler ist und dann verdient man es sich, berücksichtigt zu werden."

Erlebe die Premier League Live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Vor der Partie gegen Swansea am Samstag (16 Uhr im LIVETICKER) zeigte der Argentinier allerdings Verständnis für die Situation seines Neuzugangs: "Es war schwierig. Er hat am letzten Tag unterschrieben, dem 31. August, ist zur französischen Nationalmannschaft gereist, ohne Vorbereitung, kam zurück, zog sich eine Gehirnerschütterung zu und war für drei Spiele gesperrt. Es war für ihn also schwer, sich anzupassen und ins Team zu finden."

"Ich war sehr zufrieden mit seiner Einstellung in dieser Woche. Er hat hart trainiert", sagte der Argentinier vorsichtig, stufte die Chancen auf einen Einsatz aber eher als gering ein: "Alle Spieler müssen verstehen, dass wir ein 24-Mann-Team sind. Ich bin der Boss."

Moussa Sissoko im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung