Fussball

"Warum nicht sechs Auswechslungen?"

Von SPOX
Pep Guardiola möchte die Belastung der Spieler verringern

Nachdem die FIFA bekanntgegeben hat, dass das Teilnehmerfeld der Weltmeisterschaft ausgeweitet werden soll, erklingen die ersten kritischen Stimmen - und zwar aus der Premier League. Vor dem Spiel Manchester City gegen Leicester City (18.30 im LIVETICKER) bringt Pep Guardiola eine Regeländerungen ins Gespräch.

"Jetzt sind es nur drei Auswechslungen - warum kann man daraus nicht vier, fünf oder sechs machen?", fragte Guardiola auf der Spieltags-Pressekonferenz am Freitag. Grund für seine Forderung sei die hohe Belastung der Fußballspieler, die laut Guardiola "die Spieler umbringt." Auch mental werde es immer härter für die Profis: "Die Spieler müssen sich auf mehr und mehr konzentrieren. Das schlägt sich auf die Qualität aus", fügte der Katalane hinzu.

Erlebe die Premier League Live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Der Terminkalender der Premier League ist von Natur aus ambitioniert. Das Spiel gegen die Foxes ist das dritte innerhalb einer Woche für Manchester City. Der Spanier hat darauf bereits reagiert und setzt auf Rotation: In 24 Partien hat er bereits 29 Spieler eingesetzt.

Pep Guardiola im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung