Fussball

Ranieri: "Nur wer bis zum Ende kämpft, bleibt"

SID
Claudio Ranieri will an die Form der letzten Saison anknüpfen

Im letzten Jahr gewannen sie, zur Überraschung von ganz Europa, die Premier League und qualifizierten sich für die Champions League. In der laufenden Saison hatte Leicester City bislang große Schwierigkeiten. Trainer Claudio Ranieri forderte seine Spieler auf, zu kämpfen, bevor er sich auf die Transferphase konzentrieren könne.

"Jeder in diesem Klub hat einen Job und selbstverständlich arbeitet unsere Personalabteilung auch sehr hart", sagte Ranieri auf der Pressekonferenz vor der Premier-League-Partie am Samstag (18.30 Uhr im LIVETICKER) gegen Manchester City.

"Sie warten darauf, dass ich sage: 'Ok, jetzt brauche ich das, das und das'. Bis dahin beobachte ich weiter meine Spieler", erklärte der Meister-Trainer und verlangte im Hinblick auf mögliche Transfers: "Wir müssen kämpfen. Nur die Spieler, die bereit sind bis zum Ende zu kämpfen, bleiben bei mir."

Erlebe die Premier League Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Nach 14 Spieltagen stehen die Foxes mit nur drei Saisonsiegen auf dem 16. Platz der Tabelle und treffen am Samstagabend auf das Star-Ensemble von Pep Guardiola. Da sie bereits vor dem letzten Spieltag der Königsklasse für das Achtelfinale qualifiziert waren, entschied sich Ranieri für eine ausgiebige Rotation im Kader und kassierte gegen Porto eine herbe 0:5-Klatsche.

"Ich habe mich für die Wechsel entschieden, weil ich es konnte - Guardiola hat ebenfalls gewechselt. Wieso also nicht rotieren, wenn deine Spieler müde sind? Wieso nicht den anderen Spielern die Möglichkeit geben, zu zeigen, dass sie es auch können. Jetzt müssen wir uns auf die kommenden Spiele bis Weihnachten konzentrieren. Wir brauchen Punkte und wir müssen kämpfen."

Alle News zu Leicester City

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung