Gehaltsobergrenze wird für Lloris nicht anpassen

Von SPOX
Donnerstag, 10.11.2016 | 12:30 Uhr
Die Gehaltsobergrenze von Tottenham verhindert eine Gehaltserhöhung für Lloris' neuen Vertrag
Advertisement
Allsvenskan
Häcken -
AIK
Ligue 1
AC Ajaccio -
Toulouse
Serie B
Bari -
Cittadella
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Serie B
Venedig -
Perugia
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Brasilien -
Kroatien

Tottenham Hotspur bastelt weiter fleißig am soliden Gerüst für die Zukunft. Doch bei der Vertragsverlängerung von Hugo Lloris könnte es ein Problem geben: Der Franzose gehört bereits zu den Top-Verdienern bei den Spurs und deswegen ist wohl keine große Gehaltserhöhung drin.

Wie Spurs-Vorstand Daniel Levy ankündigte, wird er keinem Spieler mehr als 100.000 Pfund (rund 113.000 Euro) pro Woche zahlen. Das berichtet der Telegraph. Im Moment verdient der französische Torhüter 80.000 Pfund (rund 91.000 Euro) pro Woche.

Erlebe die Premier League Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Da ist viel Verhandlungsgeschick gefragt, doch das haben die Spurs bereits bei Mittelfeldspieler Christian Eriksen bewiesen.

Dessen Berater forderte bei den Vertragsverhandlungen ein Gehalt von 150.000 Pfund (rund 170.000 Euro) pro Woche. Der Däne verlängerte seinen Vertrag am Ende aber für ein Gehalt von 'nur' 70.000 Pfund (rund 79.000 Euro) pro Woche.

Alle Infos zu Tottenham Hotspur in der Übersicht

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung