Özil laut Medien in Verhandlungen mit Real Madrid

Medien: Özil bietet sich Real Madrid an

Von Ben Barthmann
Mittwoch, 30.11.2016 | 08:55 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Mit dem FC Arsenal laufen die Verhandlungen über einen neuen Vertrag, schon tauchen Gerüchte rund um Mesut Özil und eine Rückkehr zu Real Madrid auf. Geschickter Poker oder tatsächliches Wechselinteresse?

Noch bis Sommer 2018 ist Mesut Özil an den FC Arsenal gebunden. Nachdem er dort immer besser in Fahrt kam, verhandeln Gunners und der Deutsche über eine Vertragsverlängerung. Die Marca berichtet jedoch, dass sich Özil bei Ex-Klub Real Madrid angeboten habe.

Gründe für das angebliche Umdenken Özils nennt das Blatt vor allem in Lebensqualität und Freund Sergio Ramos. Gleichzeitig soll auch Manchester United ein Thema sein. Angesichts der laufenden Vertragsverhandlungen könnte es sich allerdings auch um einen geschickten Poker handeln.

Erlebe die Premier League Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Neben Özil soll auch Angel di Maria sich Real angeboten haben. Rund 75 Millionen Euro würden fällig sein, um den Argentinier von PSG zurück in die spanische Hauptstadt zu holen. Dort spielte di Maria eine tragende Rolle unter Carlo Ancelotti und könnte das verletzungsanfällige Mittelfeld verstärken.

Alle Infos zu FC Arsenal

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung