Iwobi-Vater: Alex bleibt mit bei Arsenal

Von SPOX
Samstag, 12.11.2016 | 20:26 Uhr
Der Vater von Alex Iwobi sieht seinen Sohn weiterhin bei Arsenal
Advertisement
World Cup
Kolumbien -
Japan (Highlights)
World Cup
Polen -
Senegal (Highlights)
World Cup
Russland -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Youngster Alex Iwobi wird, wenn es nach seinem Vater geht, noch lange beim FC Arsenal spielen. Avancen anderer Klubs interessieren ihn offenbar ebenso wenig wie ein lukrativer Vertrag.

"Im Moment ist er genau am richtigen Platz. Er macht es gut bei Arsenal", sagte Chuka Iwobi gegenüber africanfootball.com und fügte an: "Sollte jetzt ein Klub auf ihn zukommen, wäre unsere Antwort mit Sicherheit nein. Ich sehe ihn noch viele Jahre bei Arsenal."

Erlebe die Premier League Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Für seinen 20-jährigen Sohn stehe in erster Linie die persönliche Entwicklung im Vordergrund, so der Vater, von Beruf Anwalt weiter: "Für ihn geht es jetzt nicht um Geld. Auch wenn ein Klub wie Barcelona ihn mit mehr Geld locken würde, wird er auf jeden Fall bei Arsenal bleiben. Es geht jetzt nicht ums Geld verdienen, sondern, dass er sich auf seine Karriere konzentriert und den nächsten Schritt macht."

Alex Iwobi steht seit Sommer 2015 im Profikader von Trainer Arsene Wenger. In der aktuellen Spielzeit der Premier League hat der siebenfache nigerianische Nationalspieler bereits neun Einsätze und zwei Torvorbereitungen auf dem Konto. Sein Vertrag bei den Nordlondonern läuft noch bis 2020.

Alex Iwobi im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung