ManUtd: Gary Neville entäuscht von Ex-Verein

Neville: "Mou wird sie mit dem Bus überfahren"

Von SPOX
Montag, 24.10.2016 | 11:43 Uhr
Laut Gary Neville wird Jose Mourinho seine Spieler "mit dem Bus überfahren"
Advertisement
Premier League
West Ham -
Brighton
Premier League
Chelsea – Watford
Premier League
Huddersfield -
Man United
Premier League
Southampton -
West Brom
Premier League
Man City -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Everton -
Arsenal
Premier League
Tottenham -
Liverpool
Premier League
Man Utd -
Tottenham
Premier League
Liverpool -
Huddersfield
Premier League
Bournemouth -
Chelsea
Premier League
Arsenal -
Swansea (DELAYED)
Premier League
Watford -
Stoke (Delayed)
Premier League
West Bromwich – Man City (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
West Ham (Delayed)
Premier League
Brighton -
Southampton
Premier League
Leicester -
Everton
Premier League
Burnley -
Newcastle

Nach Manchester Uniteds desaströsem Auftritt bei der 0:4-Niederlage gegen den FC Chelsea befürchtet der ehemalige United-Rechtsverteidiger Gary Neville gravierende Konsequenzen für die Red-Devils-Verteidigung.

Neville kommentierte die Begegnung an der Stamford Bridge im englischen Sky Sports und befürchtet schmerzhafte Maßnahmen des Trainers nach der Niederlage: "Er wird die Defensive in den nächsten Monaten mit dem Bus überfahren, weil er so etwas nicht akzeptiert. Wir haben gesehen, dass er es bereits in der Vergangenheit getan hat", äußerte sich Neville.

Erlebe die Premier League Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Über Jose Mourinhos Standpunkt bei United hatte Neville Folgendes zu sagen: "Er sucht immer noch nach seinem Weg mit dieser United-Mannschaft, sie sind nicht stark genug. United hat schon häufiger bei Chelsea verloren, es geht also nicht um das heutige Spiel. Es geht mehr um die letzten Wochen", resümierte Neville beim Sender.

Alle Infos zu Manchester United

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung