Joe Hart tritt gegen Pep Guardiola nach

Hart: "Manche denken, ich bin nutzlos"

Von SPOX
Sonntag, 09.10.2016 | 15:37 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad
Club Friendlies
Do02:00
Sydney -
Arsenal

Englands Nationalkeeper Joe Hart hat offenbart, dass es für ihn nahezu unmöglich gewesen wäre, seinen Platz im Tor von Manchester City unter Pep Guardiola zurückzugewinnen. Daher entschied sich der 29-Jährige vor der Saison für einen Abschied und wechselte auf Leihbasis zum FC Turin in die Serie A.

"Im Fußball dreht sich viel um persönliche Meinungen. Manche Leute haben eine gute Meinung von mir und andere denken, ich bin völlig nutzlos", so Hart gegenüber Daily Mail.

Erlebe die Premier League Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Guardiola hatte kurz nach seiner Ankunft in Manchester Claudio Bravo vom FC Barcelona verpflichtet und ihn zur neuen Nummer Eins der Citizens erklärt. Vorher war Hart, der seit 2006 bei Manchester unter Vertrag stand, immer die erste Wahl auf der Torhüterposition gewesen.

Laut Hart zeigten neben Turin noch andere Klubs Interesse an einer Verpflichtung, letztendlich sei er jedoch zufrieden mit dem Wechsel nach Italien: "Ich hatte jetzt nicht 25 Möglichkeiten", erklärt der Keeper. "Turin war eine gute Option und es hat mich definitiv gereizt, für sie in der Serie A zu spielen."

Joe Hart im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung