Son verzichtet auf Einsatz in der WM-Quali

SID
Montag, 05.09.2016 | 12:27 Uhr
Heung-Min Son fehlte den Spurs zum Saisonauftakt
Advertisement
Premier League
Leicester -
Crystal Palace
Premier League
Arsenal -
Newcastle
Premier League
Man City -
Tottenham
Premier League
Chelsea -
Southampton (Delayed)
Premier League
Stoke -
West Ham (Delayed)
Premier League
Brighton -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Watford -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Man United
Premier League
Bournemouth -
Liverpool
Premier League
Everton -
Swansea
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Premier League
Everton -
Chelsea
Premier League
Man City -
Bournemouth
Premier League
Burnley -
Tottenham
Premier League
Leicester -
Man United
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Tottenham -
Southampton
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Premier League
Liverpool -
Swansea
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Man City

Heung-Min Son will sich ganz auf Tottenham Hotspur konzentrieren und verzichtet deshalb auf einen Einsatz für Südkorea im WM-Qualifikationsspiel gegen Syrien am Dienstag.

Der Stürmer hatte zuletzt wegen seiner Teilnahme am olympischen Turnier und der Qualifikation große Teile der Saisonvorbereitung und die ersten drei Ligaspiele in England verpasst.

Erlebe die Premier League live und auf Abruf auf DAZN

Son war in der vergangenen Woche im ersten WM-Qualifikationsspiel gegen China (3:2) zum Einsatz gekommen, reiste nun aber vorzeitig ab. "Es tut mir leid für das Nationalteam und den Trainer. Ich werde ihnen die Daumen drücken und hoffe, dass sie gegen Syrien ein gutes Ergebnis holen", so Son.

Der frühere Hamburger war im vergangenen Sommer für knapp 30 Millionen Euro von Bayer Leverkusen zu Tottenham gewechselt, stand seitdem in der Premier League aber nur 13-mal in der Startaufstellung der Londoner. Kurz vor dem Ende der Transferperiode war Son beim Bundesligisten VfL Wolfsburg im Gespräch. "Es ist kein gutes Zeichen, wenn Transfergerüchte aufkommen", sagte Son.

Heung-Min Son im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung