Arsenal: Knieverletzung bei Francis Coquelin

Coquelin droht lange Verletzungspause

Von SPOX
Montag, 26.09.2016 | 15:58 Uhr
Francis Coquelin verletzte sich gegen Chelsea am Knie
Advertisement
Premier League
Swansea -
Man United
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Premier League
Stoke -
Arsenal
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Premier League
Manchester City -
Everton
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Premier League
Manchester United -
Leicester
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Premier League
Chelsea -
Everton
Premier League
Liverpool -
Arsenal

Beim 3:0-Sieg gegen Chelsea am Samstag zog sich Francis Coquelin, beim Versuch N'Golo Kante zu blocken, eine Knieverletzung zu. Der Arsenal-Spieler wartet nun gespannt auf die Ergebnisse der Röntgenaufnahmen seines Knies. Eine lange Pause wird befürchtet.

Bereits in der vergangenen Saison musste der 25-Jährige für zehn Wochen aussetzen. Damals zog er sich am 21. November gegen West Brom eine Bänderverletzung im Knie zu und fehlte den Gunners bis zum 30. Januar. Arsene Wenger befürchtet nun ein ähnliches Szenario.

Erlebe die Premier League Live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

"Coquelin erlitt die Verletzung an genau der gleichen Stelle wie schon gegen West Brom letztes Jahr. Wir wissen nicht, wie groß der Schaden ist. Wir müssen 48 Stunden warten. Er musste das Stadion mit Krücken verlassen. Darüber bin ich schon besorgt", schildert Wenger gegenüber der englischen Zeitung The Guardian.

Tests am Montag werden eine bessere Einsicht in Coquelins Situation bringen. Im Champions-League-Spiel gegen Basel am Mittwoch (20.45 Uhr im LIVETICKER) und in der nächsten Premier-League-Begegnung am Sonntag (17.30 Uhr im LIVETICKER) gegen Burnley wird er mit Sicherheit fehlen.

Francis Coquelin im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung