Liverpools Jürgen Klopp genervt von Linksverteidiger-Diskussion

Klopp: "... dann wäre ich ein Idiot!"

SID
Montag, 22.08.2016 | 19:11 Uhr
Jürgen Klopp nerven die Diskussionen um seinen Linksverteidiger
Advertisement
Premier League
Swansea -
Man United
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Premier League
Stoke -
Arsenal
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Premier League
Manchester City -
Everton
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Premier League
Manchester United -
Leicester
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Everton
Premier League
Liverpool -
Arsenal

Nach der 0:2-Pleite beim Aufsteiger FC Burnley hat sich der Coach des FC Liverpool, Jürgen Klopp, erneut genervt über die anhaltenden Diskussionen zur Verpflichtung eines neuen linken Außenverteidigers gezeigt.

"Wenn ein Spiel meine Meinung komplett ändern sollte, dann wäre ich ein ganz schöner Idiot", antwortete der 49-jährige Deutsche auf die Frage, ob er sich nun nochmal auf dem Transfermarkt umschauen werde.

Erlebe die Premier League Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir Deinen Gratismonat

Linksverteidiger Alberto Moreno wurde nach dem Auftaktsieg gegen Arsenal (4:3) von den Medien für seine Leistung scharf kritisiert. Gegen Burnley fand sich der Spanier deshalb nur auf der Bank wieder. Mittelfeldspieler James Milner ersetzte den 24-Jährigen.

"Ich weiß, ihr würdet alle gerne einen neuen Linksverteidiger holen - aber einen Mittelfeldspieler? Emre Can war auf der Bank, er hatte Rückenprobleme. Lucas ist verletzt und sie fragen mich nach einem körperlich starken Mittelfeldspieler? Die Antwort ist: Ich weiß es nicht, wir werden sehen", so der frühere Dortmunder weiter.

Liverpool im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung