Medien: Giggs verlässt ManUnited

SID
Freitag, 01.07.2016 | 13:50 Uhr
Nach Louis van Gaal muss auch Ryan Giggs bei Manchester United seinen Hut nehmen
© getty
Advertisement
Premier League
Live
Swansea -
Liverpool
League Cup
Bristol City -
Man City
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)
Premier League
Tottenham -
Man United
Premier League
Man City -
West Brom (Delayed)
Premier League
Everton -
Leicester (Delayed)
Premier League
Stoke -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
Brighton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Newcastle -
Burnley (Delayed)
Premier League
Burnley -
Man City
Premier League
Arsenal -
Everton
Premier League
Man United -
Huddersfield
Premier League
West Brom -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth – Stoke (DELAYED)
Premier League
Brighton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Leicester – Swansea (Delayed)
Premier League
Crystal Palace -
Newcastle
Premier League
Liverpool -
Tottenham

Englands Rekordmeister Manchester United und die Klublegende Ryan Giggs gehen nach fast 29 Jahren getrennte Wege. Nach Informationen der BBC einigten sich beide Seiten auf eine Auflösung des bestehenden Vertrages.

Giggs erzielte in 963 Spielen für die Red Devils 168 Tore. Zuletzt war der 42-Jährige bei United als Co-Trainer angestellt, der neue Teammanager Jose Mourinho bringt aber seinen langjährigen Assistenten Rui Faria mit.

Eine neue Rolle für Giggs wurde laut BBC nicht gefunden, die Trennung soll in den kommenden Tagen offiziell verkündet werden. Der Waliser ist seit seinem 14. Geburtstag so eng mit Manchester United verbunden wie kaum ein anderer Fußballer mit einem Verein.

Mourinho und Ibra bei United auf DAZN verfolgen!

Giggs wurde als einziger Spieler 13-mal englischer Meister, zweimal gewann er die Champions League, 2009 wurde er zu Großbritanniens Sportler des Jahres gewählt, 2007 von der Queen zum Officer des Order of the British Empire ernannt.

Manchester United in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung