Celtic-Trainer als Nachfolger von Hodgson im Gespräch

Rodgers dementiert Gerüchte

SID
Donnerstag, 30.06.2016 | 18:23 Uhr
Brendan Rodgers ist Trainer bei Celtic
© getty
Advertisement
Premier League
Man United -
Tottenham
Premier League
Liverpool -
Huddersfield
Premier League
Bournemouth -
Chelsea
Premier League
Arsenal -
Swansea (DELAYED)
Premier League
Watford -
Stoke (Delayed)
Premier League
West Bromwich – Man City (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
West Ham (Delayed)
Premier League
Brighton -
Southampton
Premier League
Leicester -
Everton
Premier League
Burnley -
Newcastle

Englands Nationaltrainer Roy Hodgson ist nach dem blamablen Aus im Achtelfinale gegen Fußballzwerg Island am Montag von seinem Posten zurückgetreten. Auf der Suche nach einem Nachfolger hat der englische Verband Medienberichten zufolge auch den ehemaligen Coach des FC Liverpool, Brendan Rodgers, ins Visier genommen.

Der 43-Jährige, der im erst im Mai seinen neuen Trainerjob beim schottischen Meister Celtic angetreten hat, dementierte die Gerüchte jedoch umgehend: "Ich habe noch nicht mal mein erstes Spiel hinter mir. Ich werde auf jeden Fall bei Celtic bleiben, das ist sicher!"

Für Rodgers ist der Verein eine Herzensangelegenheit. "Ich bin hier bei meinem Traumjob gelandet. Bei der Mannschaft, die ich schon mein ganzes Leben unterstützt habe", sagte er.

Verfolge die Premier League ab Sommer live auf DAZN

Den Trainerjob bei den Three Lions hält er indes eine schwierige Aufgabe. "Es ist wirklich nicht einfach. Sie haben eine Menge klasse Talente in ihrem Team. Aber es war äußert schwierig für sie bei diesem Turnier - und das war es auch schon bei den letzten Europa- und Weltmeisterschaften. Die Spieler haben einen großen Druck und die Erwartungshaltung ist immens."

Als Interimstrainer der Engländer ist derzeit der U21-Coach und frühere Nationalspieler Gareth Southgate im Gespräch. Als Wunschkandidat der FA gilt Arsenals Arsene Wenger.

Alles zur EM 2016

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung