FA-Cup-Finale

United lässt das Feierbiest raus

Von SPOX
Samstag, 21.05.2016 | 21:16 Uhr
FA-Cup-Sieger! Van Gaal feiert mit United seinen ersten Titel
© getty
Advertisement
Premier League
Arsenal -
Tottenham
Premier League
Liverpool -
Southampton
Premier League
Man United -
Newcastle
Premier League
Leicester -
Man City (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Chelsea (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
Everton (DELAYED)
Premier League
Burnley -
Swansea (DELAYED)
Premier League
Watford -
West Ham
Premier League
Brighton -
Stoke
Premier League
West Ham -
Leicester
Premier League
Liverpool -
Chelsea
Premier League
Tottenham -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Man United -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Watford (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Everton
Premier League
Huddersfield -
Man City
Premier League
Burnley -
Arsenal (DELAYED)
Premier League
Watford -
Man Utd
Premier League
Brighton -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Tottenham (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Liverpool
Premier League
Bournemouth -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Arsenal -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Man City -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Everton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Swansea (DELAYED)

Großer Bahnhof beim FA-Cup-Finale im Londoner Wembley! Crystal Palace geht etwas glücklich durch Jason Puncheon in Front (78.), doch Manchester United antwortet postwendend durch Juan Mata (81.). Jesse Lingard knallt den Ball in der Verlängerung per Traumtor zum Cup-Sieg in die Maschen (111.). Die Red Devils bringen die Partie mit 2:1 nach Verlängerung nach Hause.

Crystal Palace - Manchester United 1:2 (0:0, 1:1) n.V.

Tore: 1:0 Puncheon (78.), 1:1 Mata (81.), 1:2 Lingard (111.)

Gelb-Rot: Chris Smalling (105./Manchester)

Kurze Abtastphase zu Beginn, dann Volldampf und Hektik auf beiden Seiten! Die erste Großchance kreierte der Favorit aus Manchester: Juan Mata, der zufällig halbrechts aus acht Metern an die Pille kam, scheiterte mit seinem Versuch an Wayne Hennesy (21.). Marouane Fellaini vergab wenig später per Kopf die nächste gute Gelegenheit (26.).

Palace versuchte in der Folge durch offensive Appetithäppchen zum Erfolg zu kommen, ehe Anthony Martial die dickste Möglichkeit in Hälfte eins nach Vorlage von Marcus Rashford nicht im Kasten unterbringen konnte (33.).

Mit einem doppelten Hallo-Wach kam United aus der Pause: Fellaini fackelte das Spielgerät nach Valencia-Assist an das Lattenkreuz - Palace im Glück (52.)! Kurze Zeit später flankte Valencia unbedrängt von rechts in den Strafraum, Martial wuchtete die Hereingabe per Kopf an den linken Pfosten (61.).

Lingard per Traum-Volley zum Sieg

Nach 78 Minuten dann der Schock für die Truppe von Louis van Gaal: Jason Puncheon verarbeitete eine punktgenaue Flanke von Joel Ward aus 25 Metern formidabel und versenkte den Ball im kurzen Eck! Doch die Freude währte nicht lange: Nach einem unfassbaren Solo flankte Wayne Rooney den Ball in die Mitte, wo Fellaini für Mata ablegte, der den Ball zum Ausgleich ins Netz hämmerte (81.). Irrer Spielverlauf und Extra-Time!

Palace drückte in der Verlängerung mächtig aufs Gaspedal! Doch für die wilden Szenen sorgte Manchester. Erst opferte sich Chris Smalling für die Mannschaft per taktischem Foul, flog mit Gelb-Rot vom Feld (105.). Dann kam die Stunde von Jesse Lingard: Per Traum-Volley schweißte der Brite das Leder zum Cup-Sieg in den Winkel (111.).

Damit holt Louis van Gaal seinen ersten Titel mit den Red Devils. Doch ob das reicht? Schon berichten verschiedene Medien, dass Jose Mourinho neuer Trainer der Red Devils werden soll.

Der FA-Cup im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung