"Klopp der wahre Special One"

Von SPOX
Mittwoch, 24.02.2016 | 12:50 Uhr
Jürgen Klopp durfte sich das nächste Lob einer Liverpool-Ikone abholen
© getty
Advertisement
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)
Allsvenskan
Göteborg -
Kalmar

Jamie Carragher schwärmt in den höchsten Tönen von Jürgen Klopp als Person. In seinem Amt als Trainer sieht Carragher die Ziele vom FC Liverpool aber begrenzt. Dafür fehle das richtige Spielerpersonal. Unter anderem wünscht er sich deshalb einen Dortmunder Top-Spieler.

"Klopp ist für uns der wahre Special One", erzählt Carragher der Sport Bild in Anlehnung an Klopps Spitznamen "The Normal One". Der 38-Jährige führt weiter aus: "Alle Menschen in der Stadt lieben ihn. Und das ganz ohne Wertung, ob er einen guten oder schlechten Job macht. Man muss ihn einfach mögen."

Dafür verantwortlich sei seine "charismatische, offene Art. Seine Leidenschaft, die er auf Pressekonferenzen und beim Spiel zeigt, kommt einfach gut an." Das allein reicht aber nicht, um große Titel zu gewinnen. "Das ist mit dem Kader eher nicht realistisch", bewertet der Champions-League-Sieger von 2005 das aktuelle Team.

"Wünsche mir Reus"

Trotzdem erkennt er Parallelen: "Die Stimmung in der Mannschaft ist fantastisch. So war es bei uns damals auch. Die Spieler stehen voll zu Klopp und schauen zu ihm auf. Ich hätte auch gern unter ihm trainiert." Stand jetzt sei es möglich, "mit dem Team zwischen Platz fünf und acht" zu landen: "Für die Champions League reicht die Qualität in der Breite einfach nicht. Aber das erwartet auch niemand."

Für den ganz großen Wurf fehlen Carragher, der in seiner Karriere 737 Spiele für die Reds bestritt, "fertige Top-Spieler, die sofort weiterhelfen. Ich würde mir einen Spieler wie Marco Reus von Dortmund für die Außenbahn wünschen. Der würde gut passen. Dazu einen Stürmer und einen zentralen Mittelfeldspieler. Darauf ließe sich aufbauen."

Alles zur Premier League

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung