Leihspieler Stewart und Ilori zurück

SID
Freitag, 08.01.2016 | 13:06 Uhr
Jürgen Klopp trifft mit seinem FC Liverpool am Freitag auf Exeter City
© getty
Advertisement
Premier League
Leicester -
Crystal Palace
Premier League
Arsenal -
Newcastle
Premier League
Man City -
Tottenham
Premier League
Chelsea -
Southampton (Delayed)
Premier League
Stoke -
West Ham (Delayed)
Premier League
Brighton -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Watford -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Man United
Premier League
Bournemouth -
Liverpool
Premier League
Everton -
Swansea
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Premier League
Everton -
Chelsea
Premier League
Man City -
Bournemouth
Premier League
Burnley -
Tottenham
Premier League
Leicester -
Man United
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Tottenham -
Southampton
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Premier League
Liverpool -
Swansea
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)

Teammanager Jürgen Klopp hat auf die anhaltende Verletzungsmisere beim englischen Spitzenklub FC Liverpool reagiert und die beiden verliehenen Verteidiger Tiago Liori und Kevin Stewart (beide 22) mit sofortiger Wirkung an die Anfield Road zurückbeordert.

Ob das unerfahrene Duo aber die vier verletzten Innenverteidiger Martin Skrtel, Dejan Lovren, Mamadou Sakho und Kolo Touré unmittelbar ersetzen kann und soll, ist fraglich.

Der portugiesische U-21-Nationalspieler Ilori wurde zu Saisonbeginn an Aston Villa ausgeliehen, er blieb beim ehemaligen Europapokalsieger aber ohne Einsatz in der Premier League. Der Engländer Stewart lief in der laufenden Saison in fünf Spielen für Drittligist Swindon Town auf.

Zuletzt hatte der 48-Jährige den englischen Begriff "Hamstring" (hinterer Oberschenkel) zu seinem Unwort des Jahres getauft und Verstärkungen in Aussicht gestellt. Teammanager Sam Allardyce vom FC Sunderland hatte zuletzt das von Klopp propagierte intensive Pressing als Grund für die vielen Verletzungen beim früheren Rekordmeister ausgemacht.

Alles zum FC Liverpool

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung